Maximilian Günther

Landesflagge

Startnummer: 6
Geb.: 02.07.1997

Team: Dragon Racing

Am 14. Januar 2018 bekam Günther beim Rookie-Test von Marrakesch von Dragon erstmals die Gelegenheit, ein Formel-E-Auto zu testen. Er überzeugte schon damals mit der drittschnellsten Zeit des Testtages. Anschließend nahm ihn Dragon als Test- und Ersatzfahrer unter Vertrag. In dieser Funktion besuchte der Allgäuer bereits zahlreiche Rennen der vierten Saison.

Nachdem Günther im Sommer einen Großteil der Testarbeit im neuen Gen2-Auto für Dragon übernommen hatte, kam er auch bei den offiziellen Pre-Season-Testfahrten von Valencia zum Einsatz und konnte die US-Amerikaner um Teamchef Jay Penske abermals überzeugen. Letztlich setzte er sich gegen Antonio Fuoco durch, der beim Test ebenfalls Einsatzzeit bekommen hatte. Am 12. November 2018 wurde Günther endgültig als Stammfahrer für die Saison 2018/19 bei Dragon bestätigt.

Im Alter von sechs Jahren drehte Maximilian Günther seine ersten Runden im Kart. Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten: 2006 gewann er als Neunjähriger die Südbayerische ADAC Kartmeisterschaft, im Jahr darauf wurde er Westdeutscher ADAC-Kartmeister. Nach dem Gesamtsieg im ADAC Kart Masters 2010 stieg er als jüngster Teilnehmer in den Formel BMW Talent Cup ein und sicherte sich auf Anhieb den zweiten Gesamtplatz.

In den Saisons 2013 und 2014 gewann Günther im ADAC Formel Masters jeweils die Vize-Meisterschaft. 2015 erzielte er in seiner Debütsaison in der FIA Formel-3-Europameisterschaft den achten Gesamtplatz. Im Folgejahr gewann er die Vize-Europameisterschaft in der stärksten Formel-Nachwuchsserie der Welt. 2017 wurde er Gesamtdritter, dann stieg er in die Formel 2 auf, die Nachwuchskategorie direkt unterhalb der Formel 1. Für BWT Arden holte Günther 2018 in der Formel 2 einen Rennsieg in Silverstone sowie ein weiteres Podium in Bahrain.

2016 wurde der Oberstdorfer zudem zum ADAC Junior-Motorsportler des Jahres gewählt. Zudem gelang ihm in den Jahren 2014 und 2016 der Gesamtsieg in der Deutsche Post Speed Academy, Deutschlands erfolgreichstem Nachwuchsförderprogramm.

Maximilian Günther

Statistik

Gefahrene Rennen:
10
Gefahrene Rennrunden:
295
Gefahrene Renndistanz:
668.93
 km
Gefahrene Testtage:
6
Gefahrene Testtagrunden:
134
Gefahrene Testtagdistanz:
407.76
 km
Beste Platzierung:
5
Siege:
0
Schnellste Runden:
-
Pole-Positions:
-
FanBoost erhalten:
-
eRaces
Saison 1 (2014/15)
Saison 2 (2015/16)
Saison 3 (2016/17)
Saison 4 (2017/18)
Saison 5 (2018/19)
Saison 6 (2019/20)
Testfahrten (2018/19)
Testfahrten (2016)
Testfahrten (2017)
Rookie-Test (2018)

Meisterschaftspunkte: 20 - Rang: 17

Gefahrene Rennen:

PositionDatumTeamStreckePunkte
1515.12.2018Dragon RacingDiriyya0
1212.01.2019Dragon RacingMarrakesch0
2026.01.2019Dragon RacingSantiago0
1913.04.2019Dragon RacingRom0
527.04.2019Dragon RacingParis10
2111.05.2019Dragon RacingMonaco0
1425.05.2019Dragon RacingBerlin0
522.06.2019Dragon RacingBern10
1813.07.2019Dragon RacingNew York0
1914.07.2019Dragon RacingNew York0

Verbundene Nachrichten

 

09.09.2019

Offiziell: BMW verpflichtet Formel-E-Fahrer Maximilian Günther für Felix da Costa

04.09.2019

Transfer-Update: Formel-E-Chancen für Günther, de Vries & Müller steigen

20.08.2019

Thema Impfen: So schützt sich die Formel E auf ihrer Welttournee

29.07.2019

Formel E: BMW testet Günther - als Nachfolger von Felix da Costa?

21.07.2019

Günther trotz glücklosem Saisonabschluss: "Meine Zukunft liegt in der Formel E"

25.06.2019

Bern: Günther fährt trotz Schäden auf Platz 5 & steigert seinen Marktwert

22.06.2019

Bern E-Prix: Alle Strafen im Überblick

07.06.2019

Quo vadis, Pechito? Zukunft von Jose Maria Lopez bei Dragon ungewiss

30.05.2019

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Berlin E-Prix

23.05.2019

Lotterer, Abt, Günther & Wehrlein: Die deutschen Formel-E-Fahrer im Interview

13.05.2019

Bestätigt: Maximilian Günther fährt auch in Berlin für Dragon Formel E

11.05.2019

Monaco E-Prix: Alle Strafen im Überblick

04.05.2019

Formel E: Maximilian Günther ersetzt Nasr auch in Monaco

30.04.2019

Maximilian Günther & Dragon in Paris: Der Knoten ist geplatzt

19.04.2019

Formel E: Max Günther startet auch in Paris für Dragon Racing

16.04.2019

Pleiten, Pace & Pannen: Dragon-Piloten hadern mit verpasster Chance & Strafe

26.03.2019

Formel E: Maximilian Günther ersetzt Felipe Nasr beim Rom E-Prix

16.03.2019

Formel E: Porsche setzt Brendon Hartley für Testarbeit ein

03.03.2019

Maximilian Günther im Formel-E-Interview: "Es gab keine Vorwürfe vom Team"

22.02.2019

Elektro-Rennen in Österreich? Wien bestätigt Gespräche mit Formel E

Saison: Saison 5 (2018/19) - Fahrer Ranking