Oliver Rowland

Landesflagge

Startnummer: 22
Geb.: 10.08.1992

Team: e.dams

Rowland begann seine Karriere im Kartsport, wo er mehrere nationale und internationale Meisterschaften gewann, unter anderem 2007 den CIK-FIA-KF2-Weltcup und 2010 den CIK-FIA-Super-KF-Weltcup. 2011 folgten die ersten Erfolge im Formelsport: Er wurde Vizemeister in der Britischen Formel Renault, übrigens hinter Alex Lynn. Die folgende Formel-Renault-Winterserie gewann er. Außerdem wurde er mit dem McLaren Autosport BRDC Award ausgezeichnet.

Rowland wechselte in den Formel Renault 2.0 Eurocup, wo er 2013 Vizemeister hinter Pierre Gasly wurde. Als nächste Karrierestation folgte die Formel Renault 3.5. Hier gewann Rowland 2015 den Meistertitel. Zwischenzeitlich kam der Brite zu seinem Formel-E-Debüt: Er startete für Mahindra beim Punta del Este E-Prix 2015 als Ersatz für den verletzten Nick Heidfeld. Nach dem Rennen musste er das Cockpit allerdings wieder räumen.

Anschließend wechselte Rowland in die GP2, wo er 2017 Dritter der Meisterschaft wurde. Zudem stellte ihn Renault als Entwicklungsfahrer für das Formel-1-Team ein. 2018 wechselte Rowland als "Young Driver" zu Williams und trat bei den 24 Stunden von Le Mans in der LMP1-Klasse auf einem Ginetta G60-LT-P31 an. Ein Vollzeitcockpit für dieses Jahr erhielt er jedoch nicht.

Nachdem Rowland 2018/19 kurzfristig das freigewordene Cockpit bei Nissan e.dams von Alex Albon übernahm, zeigte er in seiner ersten vollen Formel-E-Saison gute Leistungen: Dreimal stellte er den dank Doppelmotor auf eine Runde unheimlich schnellen Nissan IM01 auf die Pole-Position und wurde in den Rennen von Sanya und Monaco jeweils Zweiter. Mit 71 Punkten schloss er die Saison auf dem zehnten Platz der Fahrerwertung ab - besser war kein anderer Fahrer, der weniger als eine Saison Formel-E-Erfahrung mitbrachte.

Oliver Rowland

Statistik

Gefahrene Rennen:
16
Gefahrene Rennrunden:
542
Gefahrene Renndistanz:
1222.42
 km
Gefahrene Testtage:
6
Gefahrene Testtagrunden:
131
Gefahrene Testtagdistanz:
358.93
 km
Beste Platzierung:
2
Siege:
0
Schnellste Runden:
-
Pole-Positions:
3
FanBoost erhalten:
-
eRaces
Saison 1 (2014/15)
Saison 2 (2015/16)
Saison 3 (2016/17)
Saison 4 (2017/18)
Saison 5 (2018/19)
Saison 6 (2019/20)
Testfahrten (2019/20)
Testfahrten (2018/19)
Testfahrten (2016)
Testfahrten (2017)
Rookie-Test (2018)

Meisterschaftspunkte: 22 - Rang: 4

Gefahrene Rennen:

PositionDatumTeamStreckePunkte
422.11.2019e.damsDiriyya12
523.11.2019e.damsDiriyya10

Verbundene Nachrichten

 

23.11.2019

Diriyya E-Prix: Alle Strafen im Überblick

14.11.2019

Einzel- statt Doppelmotor und doch schnell - Nissan e.dams

22.10.2019

Neue Lackierung: Nissan e.dams präsentiert Auto für Formel-E-Saison 6

05.09.2019

Formel E: Nissan verlängert Verträge mit Buemi & Rowland für 2019/20

31.07.2019

Power-Ranking: Die Gesamtwertung nach der Formel-E-Saison 2018/19

13.07.2019

Formel E in New York: Oliver Rowland mit Bestzeit im 2. Freien Training

27.06.2019

"Lobbyismus" - Nissan e.dams auf Antriebsumbau vorbereitet

30.05.2019

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Berlin E-Prix

26.05.2019

Buemi feiert Platz 2 in Berlin, aber wettert: "Ihr seid immer nur am Heulen"

11.05.2019

Formel E in Monaco: Oliver Rowland bricht Streckenrekord im 2. Training

01.05.2019

Nissan mit erneuten Problemen in Paris: "Glück ist einfach nicht auf unserer Seite"

30.04.2019

Performance-Analyse: Zahlen, Daten & Statistiken zur Formel E in Paris

27.04.2019

Paris E-Prix: Alle Strafen im Überblick

13.04.2019

Formel E in Rom: Oliver Rowland gibt im 1. Training den Ton vor

24.03.2019

1. Formel-E-Podium für Nissan: Rowland von Vergne überrascht, Buemi hadert

23.03.2019

Formel E: Nissan-Pilot Oliver Rowland auf Pole-Position in Sanya

23.03.2019

Formel E in Sanya: Rowland Schnellster im 1. Freien Training

14.03.2019

Hongkong: Nissan beklagt 2. Doppel-Ausfall in Folge, Rowland mit kuriosem Fauxpas

10.03.2019

Formel E in Hongkong: Oliver Rowland gewinnt 1. Freies Training

18.02.2019

Buemi "sprachlos": Wie Nissan in 9 Sekunden vom Podiumsanwärter zur Nullnummer wurde

Saison: Saison 6 (2019/20) - Fahrer Ranking