Edoardo Mortara

Landesflagge

Startnummer: 48
Geb.: 12.01.1987

Team: Venturi Racing

Edoardo Mortara fuhr erstmals 2006 im Formelsport: In der Italienischen Formel Renault belegte er am Saisonende Platz 4. Er wechselte in die Formel-3-Euroserie, wo er als bester Rookie die Saison auf dem achten Rang beendete. Im folgenden Jahr wurde er Vizemeister hinter Nico Hülkenberg. Es folgte der Wechsel in die GP2, wo er beim Auftaktwochenende seinen ersten Sieg feierte. Im weiteren Saisonverlauf konnte er jedoch nicht mehr an die Leistung anknüpfen und hatte mehrere Ausfälle. Besser lief es beim Macau Grand Prix - hier gewann Mortara das Formel-3-Rennen.

Da er im folgenden Jahr kein Cockpit in der GP2-Serie fand, wechselte er wieder in die Formel-3-Euroserie, wo er mit sieben Siegen in 18 Rennen Meister wurde. Beim Macau Grand Prix siegte er erneut und war damit der erste Pilot seit Geoff Lees im Jahr 1980, der das Prestige-Rennen zweimal in Folge gewinnen konnte. Am Saisonende wechselte Mortara zu Audi in die DTM. In sechs Jahren, in denen er für die Ingolstädter fuhr, gewann er achtmal. 2016 wurde er Vizemeister. Außerdem trat er von 2011 bis 2013 im GT-Cup in Macau an und gewann alle drei Rennen.

2017 wechselte Mortara innerhalb der DTM zu Mercedes, wo er jedoch nicht an die Erfolge seiner Audi-Zeit anknüpfen konnte und somit keine Rolle im Titelkampf spielte. Mercedes vermittelte ihm ein Cockpit bei Venturi für die Formel-E-Saison 2017/18, die er parallel zur DTM bestritt. Gleich beim Auftaktwochenende in Hongkong erzielte er sein erstes Podiumsresultat - ohne einen Dreher kurz vor dem Ziel hätte er wohl sogar gewonnen. Er schloss die Saison als zweitbester Rookie auf dem 14. Platz ab. In der folgenden Saison gelang ihm schließlich der erste Sieg in der Formel E, als er in Hongkong von einer Strafe gegen Sam Bird profitierte. Alles in allem trotzdem eine enttäuschende Saison für Mortara, der nach Hongkong keinen einzigen Zähler mehr sammelte und in den letzten sieben Rennen sechs Ausfälle zu beklagen hatte. Erneut stand am Saisonende Platz 14 zu Buche.

Edoardo Mortara

Statistik

Gefahrene Rennen:
24
Gefahrene Rennrunden:
752
Gefahrene Renndistanz:
1671.36
 km
Gefahrene Testtage:
11
Gefahrene Testtagrunden:
297
Gefahrene Testtagdistanz:
846.94
 km
Beste Platzierung:
1
Siege:
1
Schnellste Runden:
-
Pole-Positions:
-
FanBoost erhalten:
-
eRaces
Saison 1 (2014/15)
Saison 2 (2015/16)
Saison 3 (2016/17)
Saison 4 (2017/18)
Saison 5 (2018/19)
Saison 6 (2019/20)
Testfahrten (2019/20)
Testfahrten (2018/19)
Testfahrten (2016)
Testfahrten (2017)
Rookie-Test (2018)

Meisterschaftspunkte: 18 - Rang: 5

Gefahrene Rennen:

PositionDatumTeamStreckePunkte
722.11.2019Venturi RacingDiriyya6
423.11.2019Venturi RacingDiriyya12

Verbundene Nachrichten

 

08.11.2019

Mercedes-Power für Monaco - Venturi Racing

17.10.2019

Fahrerstimmen zur neuen Energie-Regel: "Es wird für zivilisiertere Rennen sorgen"

03.10.2019

Formel E: Venturi verlängert mit Massa & Mortara und bezieht Mercedes-Motoren ab Saison 6

10.08.2019

Gutierrez nach Mercedes-Test: "Bin komplette Rennsimulation gefahren"

22.06.2019

Bern E-Prix: Alle Strafen im Überblick

15.05.2019

Medienbericht: Venturi fährt in Formel E auch 2019/20 mit Massa & Mortara

12.05.2019

Venturi emotional nach 1. Formel-E-Podium für Massa: "Das ist für dich, Gildo"

02.05.2019

Mortara nach Paris-Crash mit Lynn: "Etwas optimistisch von mir"

27.04.2019

Paris E-Prix: Alle Strafen im Überblick

18.04.2019

Felipe Massa nach Venturi-Doppel-Aus wegen Antriebswelle: "Das ist so frustrierend"

03.04.2019

Formel E: Streckendebüt für Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 01 mit Vandoorne & Mortara

10.03.2019

Von grauer Maus zum Topteam: Mortara & Massa feiern 1. Formel-E-Sieg für Venturi

10.03.2019

Hongkong: Rückversetzung gegen Edo Mortara

19.02.2019

Edoardo Mortara nach Platz 3 in Mexiko: "Den Weihnachtsmann gibt es wirklich!"

31.01.2019

Edo Mortara jubelt über Platz 4 in Santiago: "Ein unglaubliches Ergebnis!"

14.12.2018

Diriyya: 8 Strafen nach Shakedown

14.12.2018

Venturi: Richard Mille neuer Teampartner

08.12.2018

Bringen große Namen auch großen Erfolg? - Venturi Formula E Team

11.09.2018

Offiziell: Venturi bestätigt Edo Mortara an der Seite von Massa

25.07.2018

Venturi-Ersatzfahrer Dillmann: "Wäre ohne HWA-Partnerschaft ganze Saison gefahren"

Saison: Saison 6 (2019/20) - Fahrer Ranking