Neueste Kurzmeldungen

Techeetah stellt Mahle & Viber als Partner vor

DS Techeetah hat im Rahmen des Berlin E-Prix zwei neue Partner vorgestellt. Einerseits wird ab sofort das Logo des deutschen Unternehmens Mahle an insgesamt drei Stellen des Meisterautos zu sehen ...

Virgin ist 1. klimaneutrales Formel-E-Team

Envision Virgin Racing ist der erste Rennstall der Formel E, der mit dem Zertifikat "klimaneutral" ausgezeichnet wurde. Das gab das Team kürzlich bei einer Live-Veranstaltung seiner Initiative "Race against Climate ...

eTrophy: Jimenez gewinnt Strategie-Rennen

Sergio Jimenez hat das zweite Rennen der Jaguar I-Pace eTrophy in Berlin gewonnen. Titelkonkurrent Simon Evans ging als zweiter ins Ziel. Jimenez' Teamkollege und Pole-Sitter Caca Bueno wurde Dritter. Oliver Webb im Jaguar-VIP-Car ...

Berlin E-Prix (2/6): Alle Strafen im Überblick

Auch beim zweiten Rennen auf dem Rückwärts-Layout des Kurses in Berlin-Tempelhof sind die Rennkommissare der Formel E dafür zuständig, die Einhaltung der Regeln zu überwachen. Im Falle eines Verstoßes gegen ...

Berlin (2/6): Die Quali-Gruppen im Überblick

Neuer Tag - neues Glück! Um 14:15 Uhr startet das zweite Qualifying des Formel-E-Finales in Deutschland - live zu verfolgen unter anderem im Live-Ticker bei e-Formel.de. Kann Antonio Felix da Costa ...

Formel E: Agag positiv auf COVID-19 getestet

Formel-E-Gründer Alejandro Agag wurde positiv auf COVID-19 getestet. Wie der Spanier während des ersten Formel-E-Rennens in Berlin über Instagram mitteilte, befolge er in seinem Hotelzimmer derzeit die vorgeschriebenen Hygiene-Protokolle. Der ...

Bestätigt: Keine voestalpine European Races

Es wird in diesem Jahr keine eigene Europa-Wertung in der Formel E geben. Die sogenannten voestalpine European Races fanden erstmals 2019 statt und hätten eigentlich auch in diesem Jahr einen ...

eTrophy: Bueno gewinnt 1. Lauf von Berlin

Caca Bueno hat den vierten Saisonlauf der Jaguar I-Pace eTrophy in Berlin gewonnen. Der Brasilianer konnte sich souverän gegen den Zweitplatzierten Nick Foster im Auto von Jaguar China Racing durchsetzen. ...

Berlin E-Prix (1/6): Alle Strafen im Überblick

Auch die Rennkommissare der Formel E sind nach der Corona-Zwangspause in Berlin wieder aktiv und dafür zuständig, über die Einhaltung der Regeln zu wachen. Im Falle eines Verstoßes gegen das ...

Berlin (1/6): Die Quali-Gruppen im Überblick

Mit dem Berlin E-Prix nimmt die Formel E am Mittwoch ihren Regelbetrieb in der Saison 2019/20 wieder auf. Nach der fünfmonatigen Corona-Zwangspause startet ab 14:15 Uhr das erste Qualifying des ...

Berlin E-Prix: Der Shakedown im Live-Stream

Alles ist bereit: Nach fünfmonatiger Pause haben am Dienstagabend vor dem ersten "Double-Header" des Berlin E-Prix 2020 die Teams und Fahrer der Formel E im obligatorischen "Shakedown" eine erste Gelegenheit, ...

Jaguar lässt Blomqvist-Einsatz weiter offen

Jaguar-Stammfahrer James Calado droht bekanntlich ein Terminkonflikt, denn während die Formel E am 12. und 13. August ihren dritten und letzten "Double-Header" in Berlin austrägt, muss der Brite eigentlich seinen ...

Zahlen, Daten, Fakten: Statistiken zu den Berlin-Rennen 3 & 4 der Formel E

Vier von sechs Formel-E-Rennen in Berlin liegen hinter uns. Auch nach den Läufen 3 und 4 haben wir das Geschehen in Tempelhof ganz genau unter die Lupe genommen und in einem ausführlichen Statistik-Artikel aufbereitet. Darin beleuchten wir unter anderem die ...


von Tobias Wirtz

Offiziell: Tom Blomqvist ersetzt James Calado bei Jaguar für Formel-E-Finale

Der schwedisch-britische Rennfahrer Tom Blomqivst wird in den letzten beiden Rennen der Formel-E-Saison 2019/20 James Calado bei Jaguar ersetzen. Das Team bestätigte den Wechsel am Montagvormittag. Calado werde sich stattdessen auf einen Einsatz in der Langstrecken-WM in Spa-Francorchamps vorbereiten, wo ...


von Tobias Bluhm

Nissan e.dams feiert bestes Saisonergebnis in Berlin: Vize-Titel "ist machbar"

Im vierten Lauf des Formel-E-Finales in Berlin etablierte sich Nissan e.dams als "zweite Kraft" hinter DS Techeetah. Sowohl Sebastien Buemi als auch Oliver Rowland verfolgten ihre Rivalen über die gesamte Renndistanz und feierten nach 37 Runden in Tempelhof ...


von Tobias Bluhm