Neueste Kurzmeldungen

Lopez mit Übergangsingenieur bei 2 Rennen

Der argentinische Formel-E-Neuling Jose Maria Lopez muss bei den ersten zwei Saisonläufen auf seinen Renningenieur verzichten. Erst nach den Rennen in Hongkong und Marrakesch, wo er übergangsweise von einem Formel-E-erfahrenen Teammitglied ...

Zürich-Showrun der Formel E abgesagt

Zürich hat das Showevent der Formel E, das am 17. September hätte stattfinden sollen, abgesagt. Eigentlich wollte der Trägerverein E-Mobil Züri der Öffentlichkeit und der Politik die Vorzüge der Elektrorennserie ...

Mahindra sichert sich Partnerschaft mit Errea

Das indische Team Mahindra hat sich eine Partnerschaft mit dem Sportbekleidungshersteller Errea gesichert. Bislang stattete der italienische Konzern hauptsächlich Handballmannschaften mit Kleidung aus. Fortan wird auch die Teamkleidung von Mahindra ...

Video: ABT enthüllt neue Lackierung

Das deutsche Formel-E-Team ABT Schaeffler Audi Sport hat seine neue Lackierung für die dritte Saison enthüllt. Via Twitter postete die Mannschaft aus Kempten folgendes Video, das den Prozess der Folierung ...

Formel-E-Safety-Car BMW i8 wird voll elektrisch

Der Hybridsportwagen BMW i8, der in der Formel E als Safety-Car eingesetzt wird, soll künftig einen reinen Elektromotor erhalten. Zuvor soll das Auto allerdings noch ein Power-Upgrade sowie ein Facelift spendiert ...

Nico Prost feiert 35. Geburtstag

Der französische Formel-E-Fahrer Nico Prost feiert Geburtstag. Der Shootingstar in Diensten von e.dams wird heute 35 Jahre alt. Prost, der in der vergangenen Saison an der Seite von Meister Sebastien Buemi ...

Piquet bei NASCAR-Comeback mit Kollision

Nelson Piquet jr. feierte am vergangenen Wochenende sein Comeback in der US-amerikanischen NASCAR-Xfinity-Serie. Der Brasilianer, der zuletzt 2013 in den bulligen Stockcar-Fahrzeugen Platz nahm, kam beim 200-Meilen-Event im regnerischen Lexington (Mid-Ohio) nicht über ...

Rennkalender-Entwurf der Electric GT enthüllt

Die erste Saison der neuen Tourenwagenserie Electric GT nimmt Form an. Wie 'autohebdo.fr' berichtet, könnte die Elektromeisterschaft auf sieben europäischen Rennstrecken Halt machen, unter anderem auf dem deutschen Nürburgring. Auch ...

Promis werben für Hong Kong ePrix

Mit einer groß angelegten Werbekampagne möchte der Automobilverband von Hongkong Zuschauer zum Formel-E-Rennen locken. Mehrere prominente Persönlichkeiten aus Hongkong posieren deswegen für Videoclips und Bilder, die in sozialen Netzwerken geteilt werden. Das Motto: ...

Jaguar stellt Formel-E-Auto am Nürburgring aus

Das neu gegründete Formel-E-Team Jaguar stellt seinen elektrischen Boliden derzeit am Nürburgring in Deutschland aus. Peter Modelhard, der Deutschlandchef von Jaguar Land Rover, posierte mit dem ersten Jaguar-Einsitzer seit 2004 für Pressefotos ...

Ma testet WRC-Auto für Rally China

Qinghua Ma (Techeetah) macht einen Abstecher in den Rallyesport. Der 28-Jährige bereitet sich derzeit intensiv auf die WRC-Rallye in China vor. Sein Mentor hierfür ist kein Geringerer als WRC-Ass Mads ...

Venturi gibt demnächst neue Partnerschaft preis

Das Formel-E-Team Venturi hat via Facebook angekündigt, eine neue Partnerschaft bei den offiziellen Testfahrten in Donington am 23. August zu präsentieren. Schon seit längerer Zeit versucht das monegassische Team, einen ...

Jaguar in Santiago: "Hauptziel" dank Mitch Evans erreicht, Calado will aufs Podium

Mit einem überragenden Qualifying und einer starken Rennpace meldeten sich Mitch Evans und Jaguar in Santiago nach einem schwachen Saisonauftakt zurück. Sein Teamkollege James Calado holte nach einer erneut starken Aufholjagd im Rennen weitere wichtige Punkte für das ...


von Tobias Wirtz

Coronavirus: China könnte Sportevents "temporär aussetzen" - Sanya E-Prix in Gefahr?

Durch die akute Ausbreitung des Coronavirus will das Sportbüro des chinesischen Staatsrats vorsorglich alle Sportveranstaltungen im Land bis April 2020 aussetzen - Autorennen inklusive. Das geht aus einem Schreiben des chinesischen Motorsport-Verbands hervor, über das mehrere lokale Medien ...


von Tobias Bluhm

Venturi will nach starkem Qualifying in Santiago "an der Rennpace arbeiten"

Trotz starker Leistungen im Training und Qualifying reist das monegassische Team Venturi mit gemischten Gefühlen aus Santiago de Chile ab. Im Rennen fehlte es Edoardo Mortara und Felipe Massa an Geschwindigkeit, um um die Podiumsplätze mitzukämpfen. Beide wurden ...


von Svenja König