Audi holt Drudi, Techeetah bestätigt Rossiter

Audi Sport ABT Schaeffler hat mit Mattia Drudi einen neuen Fahrer in sein Formel-E-Projekt geholt. Der 21 Jahre alte Audi Sport-Fahrer hat die beiden Stammpiloten Daniel Abt und Lucas di Grassi während der Saisonvorbereitung bei der Arbeit im Simulator unterstützt und wird in den nächsten Monaten als offizieller Simulatorfahrer verstärkt in das Formel-E-Engagement eingebunden. Drudi gehört seit Februar 2019 zum Fahrerkader von Audi Sport customer racing und startete mit einem Audi R8 LMS in der GT3-Kategorie unter anderem bei den 24 Stunden von Spa.

Das amtierende Meisterteam DS Techeetah hat indes James Rossiter als Test- und Entwicklungsfahrer für die Saison 2019/20 bestätigt. Der Brite wird auch im dritten Jahr in Folge die Simulatorarbeit sowie die realen Streckentests für das chinesisch-französische Team übernehmen.

von Timo Pape 

Zurück

Formel E wird in Jakarta zum Politikum: "E-Prix so wichtig wie Infrastruktur & sauberes Wasser"

Die Formel E steigt in Jakarta zunehmend zum Politikum auf. Während Oppositionsparteien in der indonesischen Hauptstadt bereits seit geraumer Zeit eine Absage des E-Prix fordern, erklärte der Gouverneur Jakartas nun, dass das Formel-E-Rennen so wichtig wie Infrastruktur und ...


von Tobias Bluhm

Würth Elektronik eiSos & Audi: Erfolgreiche Partnerschaft in der Entwicklung ausgebaut

Anzeige | Das Rennteam Audi Sport ABT Schaeffler startete vor etwas mehr als zwei Wochen erfolgreich in die sechste Saison der FIA-Formel-E-Meisterschaft. Lucas di Grassi sicherte sich einen Platz auf dem Podium, während Daniel Abt nach starker Aufholjagd wertvolle ...


von Timo Pape

Formel E: Vergne plädiert erneut für Fusion mit F1, Chase Carey widerspricht

Seit Jahren taucht in der Diskussion über die Zukunft der Formel 1 immer wieder auch die Frage auf, ob die "Königsklasse" einer Elektrifizierung überhaupt noch aus dem Weg gehen kann. Denn selbst die Ankündigung, dass die F1 ab ...


von Tobias Bluhm