BMW setzt wohl auf Alexander Sims

BMW i Andretti Motorsport wird am kommenden Freitag das Fahrer-Line-up für seine erste Formel-E-Saison bekanntgeben. Dass Antonio Felix da Costa auch im fünften Jahr in Folge in der Elektroserie starten wird, steht weitestgehend außer Frage. Doch um die Position des zweiten Piloten ranken sich seit Monaten Spekulationen. Unsere Kollegen von 'e-racing365' haben nun aus verschiedenen Quellen bestätigt bekommen, dass BMW aller Voraussicht nach auf Alexander Sims an der Seite von Felix da Costa setzen wird.

Der 30-jährige Brite hatte schon an den Vorsaison-Testfahrten 2017 für Andretti teilgenommen, zog aber letztlich den Kürzeren gegen Tom Blomqvist, als es um das Stammcockpit für Saison 4 ging. Auch in der aktuellen Vorbereitung auf die kommende Saison absolvierte Sims neben DTM-Pilot Bruno Spengler diverse Tests im neuen Formel-E-Auto für BMW. Ob sich die Vermutungen bewahrheiten, wird sich in einer Woche zeigen. Dann berichten wir live von der BMW-Präsentation aus München.

von Timo Pape 

Zurück

Red-Bull-Glasses-Red-Bull

Red-Bull-Motorsportberater Marko: Formel E "nur eine Ablenkung vom Diesel-Skandal"

Obwohl allein im aktuellen Formel-E-Fahrerfeld fünf ehemalige oder aktive Piloten aus dem Nachwuchsprogramm von Red Bull Racing antreten, ist die österreichische Getränkefirma noch nicht mit einem eigenen Sponsoring-Programm in der Elektroserie vertreten. Dass ...


von Tobias Bluhm

london-2016-simona-de-silvestro

London, Birmingham, Manchester: Formel E arbeitet an Rückkehr nach Großbritannien

Seit dem London E-Prix 2016, dem Saisonfinale der zweiten Saison, wartet die Formel E auf ihre Rückkehr nach Großbritannien. Die Rennserie hatte nach einer außergerichtlichen Einigung mit der Battersea Park Action Group (BPAG) auf die Durchführung des vertraglich ...


von Tobias Wirtz

Max-Günther-Marrakesh-Formula-E-Dragon

9 Plätze gutgemacht: Max Günther "sehr glücklich" mit Marrakesch E-Prix

"Volle Attacke​" lautete Maximilian Günthers Devise beim zweiten Saisonrennen der Formel E in Marrakesch am vergangenen Wochenende. Von Startplatz 21 arbeitete sich der Dragon-Fahrer auf beeindruckende Art und Weise durch das Feld und kam durch eine ...


von Timo Pape