Buenos Aires: Der Roborace-Unfall im Video

Der Buenos Aires ePrix der Formel E gab den Roborace-Ingenieuren abermals die Möglichkeit, ihre Technologie auf der Rennstrecke auszuprobieren. Erstmals stand ein Rennen zwischen den beiden autonomen Entwicklungsfahrzeugen, den sogenannten DevBots, auf dem Programm. Das historische Rennen war für den DevBot2 vergleichsweise früh beendet: In Kurve 11 kollidierte der autonome Renner mit der Mauer und blieb mit einem Frontschaden auf der Strecke stehen (wir berichteten).

Was sonst noch hinter den Kulissen passiert ist, erfahrt ihr im neuen Roborace-Video auf dem YouTube-Kanal der künftigen Formel-E-Rahmenserie.

Inside Roborace - Episode 6

von Tobias Bluhm 

Zurück

Performance-Analyse: Zahlen, Daten & Statistiken zur Formel E in New York

Jean-Eric Vergne hat es wieder geschafft: Ein Ausfall und ein siebter Platz reichten dem Franzosen zur Titelverteidigung. Die Hauptprotagonisten am "Big Apple" waren jedoch andere: Sebastien Buemi hielt mit der Pole-Position und dem ...


von Tobias Wirtz

Vize-Champion Buemi: "Ein Problem weniger hätte gereicht, um Formel-E-Titel zu gewinnen"

Nissan-Pilot Sebastien Buemi hat am Samstag in New York City nach der sechsten Pole-Position für sein Team endlich auch den ersten Sieg für einen japanischen Antriebshersteller in der Geschichte der Formel E erzielt. ...


von Tobias Wirtz

Frijns schlägt Bird mit 2. Saisonsieg & sichert Virgin Gesamtrang 3

Robin Frijns hat seine erste Formel-E-Saison als Virgin-Fahrer (vormals Andretti) auf einem starken vierten Gesamtrang beendet. Der Niederländer sicherte sich am Sonntag in New York nach dem Regenchaos von Paris seinen zweiten Saisonsieg. ...


von Timo Pape