De Silvestro wird Botschafterin von ABB

Simona de Silvestro, die kürzlich erst als Ersatzfahrerin vom Formel-E-Team Venturi für die neue Saison verpflichtet wurde, ist eine Partnerschaft mit dem Schweizer Technologieunternehmen ABB - seines Zeichens Titelsponsor der Formel E - eingegangen. Die Schweizer Rennfahrerin wird in der fünften Saison weltweit als ABB-Botschafterin auftreten.

Die 30-jährige de Silvestro wird sich für wichtige Themen wie den Beitrag von ABB zur Elektromobilität und Diversität einsetzen. Dies kombiniert sie mit ihrer Rolle als Testfahrerin für das Venturi-Team.

"Ich freue mich sehr, Teil dieser spannenden Partnerschaft zwischen der ABB und Formel E zu sein", sagt de Silvestro. "Die Meisterschaft gewinnt von Jahr zu Jahr an Bedeutung und steht unter anderem für Werte wie Nachhaltigkeit und Mobilität. Das sind eminent wichtige Themen für uns alle, und ich bin stolz darauf, meinen Teil zur Mission von ABB beitragen zu können."

"Wir freuen uns sehr, Simona de Silvestro als neue ABB-Botschafterin in der Formel E begrüßen zu dürfen", sagt Frank Mühlon, Leiter Global Electric Vehicle Charging Infrastructure von ABB. "Als erfahrene Rennfahrerin in verschiedenen Motorsportarten ist sie die ideale Person, um die Kraft und das Potenzial der Elektromobilität weiter zu fördern."

Nebst de Silvestro ist mit Sebastien Buemi ein weiterer Schweizer Formel-E-Fahrer als ABB-Botschafter in der Elektro-Meisterschaft vertreten. Der Gesamtsieger der zweiten Formel-E-Saison wird dieses Jahr für das Team Nissan e.dams starten. Als ABB-Botschafter unterstützen de Silvestro und Buemi das Unternehmen dabei, das Engagement und die Technologien von ABB bei den verschiedenen Formel-E-Rennen auf der ganzen Welt zu präsentieren.

von Timo Pape 

Zurück

Offiziell: Formel E fährt 2020 in Jakarta

Binnen weniger Monate ist aus dem Traum, die Formel E bereits in der Saison 2019/20 in die indonesische Hauptstadt Jakarta zu holen, Wirklichkeit geworden. Auf einer Pressekonferenz am Freitag präsentierte Alberto Longo, der ...


von Tobias Wirtz

Jamie Reigle im Portrait: Vom Superbowl zum Formel-E-Geschäftsführer

Los Angeles, 10. September 2017. Im ovalen Memorial Coliseum, dem Stadion des lokalen American-Football-Teams, fiebern bei Temperaturen von 30 Grad Celsius über 60.000 begeisterte Sportfans dem Saisonauftakt der heimischen "Rams" entgegen. Das Duell ...


von Tobias Bluhm

Toto Wolff: Lewis Hamilton wäre "durchaus offen" für Zukunft in Formel E

Spätestens seitdem Lewis Hamilton im Oktober 2018 seinen inzwischen fünften Weltmeister-Titel in der Formel 1 einfahren konnte, zählt der Brite zu den besten Rennfahrern seiner Generation. Hamilton sorgt sich zeitgleich jedoch auch wie ...


von Tobias Bluhm