Dillmann könnte Mortara in Berlin ersetzen

Edoardo Mortara wird bei den Formel-E-Rennen in Berlin und aller Voraussicht nach auch in New York nicht für Venturi starten. Grund ist sein DTM-Engagement mit Mercedes, das vertraglich Priorität für ihn hat - zumal Mortara in der Elektroserie nicht um den Titel kämpft. So tritt der Schweizer stattdessen mit der DTM auf dem Lausitzring und in Zandvoort an. Der heißeste Kandidat auf sein Cockpit bei den beiden E-Prix am 19. Mai beziehungsweise 14./15. Juli ist laut 'e-racing365' Tom Dillmann. Der Franzose bestritt in der dritten Saison bereits sieben Rennen für Venturi und steht nach wie vor in engem Kontakt mit den Monegassen. So führt er aktuell beispielsweise den Saison-5-Hersteller-Test in Monteblanco für Venturi durch.

von Timo Pape 

Zurück

Audi-Pilot Daniel Abt im Exklusiv-Interview: "Performance-Unterschiede in Formel E noch mal kleiner geworden"

Am Dienstag stieg der deutsche Audi-Fahrer Daniel Abt in den Flieger nach Saudi-Arabien, wo am Freitag (22. November) die sechste Formel-E-Saison beginnt. Kurz vor seiner Abreise hatte e-Formel.de noch die Gelegenheit für ein Interview mit dem 26-jährigen Kemptener.


von Timo Pape

Mercedes hofft auf Punkte beim Formel-E-Debüt, Partnerschaft mit SAP ausgebaut

Beim Saisonstart in Saudi-Arabien am Freitag werden die "Silberpfeile" von Mercedes erstmals gemeinsam mit Herstellern wie Audi, BMW, Porsche, Jaguar oder Nissan um Punkte im rein elektrischen Rennsport kämpfen. Kürzlich hat der Rennstall zudem seine Technologiepartnerschaft mit dem ...


von Timo Pape

Saisonstart in Saudi-Arabien: Die große Formel-E-Vorschau zum Diriyya E-Prix 2019

Die lange Sommerpause der Formel E ist endlich vorbei: Mit dem Diriyya E-Prix 2019 startet die elektrische Rennserie am kommenden Freitag und Samstag in ihre sechste Saison. Bei den zwei Auftaktrennen in Saudi-Arabien feiern unter anderem die neuen ...


von Tobias Bluhm