Dragon: Fuoco wird Ersatzpilot, Geox Sponsor

Das Formel-E-Team Dragon hat am Mittwoch den Italiener Antonio Fuoco als offiziellen Test- und Ersatzfahrer bekanntgegeben. Der 22-jährige Nachwuchspilot aus der Formel 2 hatte bereits bei den Vorsaison-Testfahrten von Valencia für Dragon am Steuer gesessen, zog aber letztlich den Kürzeren gegen Maximilian Günther, der sich seinerseits das zweite Dragon-Cockpit an der Seite von Jose Maria Lopez sicherte.

"Ich möchte in der Formel E fahren, weil das Fahrerfeld einfach eines der stärksten im Motorsport ist", sagt Fuoco. "In den Stadtzentren dieser Welt Rennen zu fahren, ist eine großartige Herausforderung für mich. Ich hoffe, Dragon wird in dieser Saison erfolgreich sein, dafür werde auch ich das Maximum aus mir herausholen."

Darüber hinaus verkündete Dragon eine neue strategische Partnerschaft mit Geox. Der italienische Schuhhersteller wird in einer "mehrjährigen" Zusammenarbeit als Titelsponsor auftreten und ist demnach für eine Umbenennung des US-Teams zuständig, das nun offiziell "GEOX DRAGON" heißt. Der Deal hatte sich bereits bei den Testfahrten von Valencia angedeutet, als der neue Teamname auf den Zeitenmonitoren erschien.

Geox ist nicht nur omnipräsent auf dem neuen "Penske EV-3", sondern stattet das Team auch mit Bekleidungsartikeln aus. Trotz PR-Event und der Vorstellung von Fuoco und Geox hat Dragon bemerkenswerterweise noch immer keine Lackierung für die in einem Monat beginnende Saison präsentiert.

von Timo Pape 

Zurück

Offiziell: Formel E fährt 2020 in Jakarta

Binnen weniger Monate ist aus dem Traum, die Formel E bereits in der Saison 2019/20 in die indonesische Hauptstadt Jakarta zu holen, Wirklichkeit geworden. Auf einer Pressekonferenz am Freitag präsentierte Alberto Longo, der ...


von Tobias Wirtz

Jamie Reigle im Portrait: Vom Superbowl zum Formel-E-Geschäftsführer

Los Angeles, 10. September 2017. Im ovalen Memorial Coliseum, dem Stadion des lokalen American-Football-Teams, fiebern bei Temperaturen von 30 Grad Celsius über 60.000 begeisterte Sportfans dem Saisonauftakt der heimischen "Rams" entgegen. Das Duell ...


von Tobias Bluhm

Toto Wolff: Lewis Hamilton wäre "durchaus offen" für Zukunft in Formel E

Spätestens seitdem Lewis Hamilton im Oktober 2018 seinen inzwischen fünften Weltmeister-Titel in der Formel 1 einfahren konnte, zählt der Brite zu den besten Rennfahrern seiner Generation. Hamilton sorgt sich zeitgleich jedoch auch wie ...


von Tobias Bluhm