Dragon verpflichtet Sette Camara als Testpilot

Dragon Racing hat den Brasilianer Sergio Sette Camara offiziell als Test- und Ersatzfahrer für den Rest der Formel-E-Saison 2019/20 unter Vertrag genommen. Nachdem die US-Amerikaner am Mittwoch bereits Joel Eriksson für das gleiche Amt verpflichteten, haben die "Drachen" nun eine bärenstarke Ersatzbank. Sowohl Sette Camara als auch Eriksson werden auch beim Rookie-Test in Marrakesch am 1. März für Dragon ins Auto steigen und Erfahrungen auf der realen Strecke sammeln können. Damit ist das Fahrer-Line-up für den Tag der "Nachwuchspiloten" vollständig (siehe unten).

"Ich kann es kaum erwarten, zum ersten Mal in ein Formel-E-Auto zu steigen", sagt Formel-2-Pilot Sette Camara. "Die Zusammenarbeit mit Dragon in Silverstone war bislang eine großartige Erfahrung, und wir werden weiterhin hart daran arbeiten, den Penske EV-4 für diese Saison noch schneller zu machen. Dies ist eine großartige Gelegenheit, und ich möchte Jay Penske dafür danken, sein Vertrauen in mich zu setzen." Teamchef Penske selbst spricht vom "insgesamt besten Einsatz- und Ersatzfahrer-Line-up der ganzen Serie".

Das inoffizielle Line-up für den Rookie-Test in Marrakesch

  • Audi: Kelvin van der Linde / Mattia Drudi
  • BMW: Lucas Auer / Kyle Kirkwood
  • Techeetah: James Rossiter / Filipe Albuquerque
  • Virgin: Alice Powell / Nick Cassidy
  • Dragon: Joel Eriksson /Sergio Sette Camara
  • Mahindra: Sam Dejonghe / Pipo Derani
  • Mercedes: Daniel Juncadella / Jake Hughes
  • Nio: Antonio Fuoco / Daniel Cao
  • Nissan: Mitsunori Takaboshi / Jann Mardenborough
  • Jaguar: Jamie Chadwick / Sacha Fenestraz
  • Venturi: Norman Nato / Arthur Leclerc
  • Porsche: Thomas Preining / Frederic Makowiecki
von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Lucas di Grassi: Einfrierung der Formel-E-Motoren "ein großer Fehler der FIA"

Die wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie machen auch vor der Formel E und den dort engagierten Herstellern nicht Halt. Als Konsequenz hat die Rennserie gemeinsam mit der FIA das Gen2-EVO-Facelift gestrichen und Entwicklungsbeschränkungen für die Hersteller beschlossen: Für die ...


von Tobias Wirtz

Jenson Button steigt als Fahrer mit eigenem Team JBXE in Extreme E ein

Jenson Button wird als Fahrer und Teamchef in der ersten Extreme-E-Saison an den Start gehen. Das gab die neue Offroad-Serie am Montagmorgen offiziell bekannt. Wer seine Teamkollegin wird, will der Brite in den kommenden Wochen entscheiden und verkünden.


von Timo Pape

Formel-E-CEO Jamie Reigle "nicht glücklich", dass Audi & BMW die Serie verlassen

Das Jahr 2020 endete für die Formel E mit einer Hiobsbotschaft: Binnen 48 Stunden gaben die beiden deutschen Hersteller Audi und BMW ihren Ausstieg aus der Elektrorennserie zum Ende der siebten Saison bekannt. Jamie Reigle, CEO der Formel ...


von Tobias Wirtz