e-Formel.de feiert 5. Geburtstag

Heute vor genau fünf Jahren ging eine kleine Wordpress-Seite namens e-Formel.de online. Ohne großes Konzept, dafür mit vielen kreativen Ideen und einer Menge Energie legten wir mit 131 Aufrufen im ersten Monat los. 1.826 Tage später ist aus dem kleinen Blog das größte deutschsprachige Nachrichtenportal im deutschsprachigen Raum geworden, das sich ausschließlich mit elektrischem Motorsport - vornehmlich der Formel E - beschäftigt.

Mein Dank geht auf der einen Seite an unsere vielen, vielen Leser, die uns zum Teil seit der ersten Stunde begleiten, als die Formel E im Sommer 2014 noch nicht einmal ihr erstes Rennen absolviert hatte. Ein herzliches Willkommen auch an all unsere neuen Wegbegleiter - wir hoffen, ihr bleibt noch ein Weilchen!

Ein ebenso großer Dank gebührt dem wundervollen Team hinter e-Formel.de. Ohne eure Leidenschaft, euren Einsatz und eure Zuverlässigkeit wäre eine Website dieser Größe längst nicht mehr zu stemmen. Tobi (Redaktion, WhatsApp), TobiW (Redaktion), Erich (Außenreporter), Svenja (Instagram, Jaguar I-Pace eTrophy), Phil (Podcast) und Dennis (Design) - habt vielen Dank für alles!

Mit dem Einstieg von Mercedes und Porsche zur kommenden Saison steht uns ein weiteres spannendes Jahr bevor - vielleicht sogar das spannendste bisher. Bis heute wurde e-Formel.de gut vier Millionen Mal aufgerufen, und wir rechnen mit weiteren zwei Millionen Klicks bis zu unserem nächsten Geburtstag. Schreibe uns bitte immer, wenn du Verbesserungspotenzial siehst oder gute Ideen hast, wie wir unsere Website noch besser machen können. Nun aber erst mal ein schönes Saisonfinale in Bern und New York!

Sportliche Grüße - Timo

von Timo Pape 

Zurück

Keine Bewilligung für Rennstrecke: Zürich erteilt Formel E Absage für 2020

In Zürich wird 2020 kein Formel-E-Rennen stattfinden. Das bestätigte der Stadtrat der Limmatstadt am Mittwochnachmittag. Hintergrund ist ein Beschluss der ETH Zürich und des Züricher Stadtrates, die die nötigen Baumaßnahmen für den geplanten ...


von Tobias Bluhm

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Swiss E-Prix

Der Formel-E-Lauf in der Schweiz bot Spannung bis in die letzte Kurve. Nach einem Unfall am Rennstart widerstand Jean-Eric Vergne (DS) den wiederholten Angriffen von Mitch Evans (Jaguar), der den Franzosen rundenlang um ...


von Tobias Bluhm

Bern: Günther fährt trotz Schäden auf Platz 5 & steigert seinen Marktwert

Beim Swiss E-Prix in Bern wiederholte Maximilian Günther am vergangenen Wochenende sein bislang bestes Karriereergebnis in der Formel E. Der 21-Jährige überquerte nach einem hart umkämpften Rennen zwar den Zielstrich auf dem sechsten ...


von Tobias Bluhm