e-Formel.de feiert 5. Geburtstag

Heute vor genau fünf Jahren ging eine kleine Wordpress-Seite namens e-Formel.de online. Ohne großes Konzept, dafür mit vielen kreativen Ideen und einer Menge Energie legten wir mit 131 Aufrufen im ersten Monat los. 1.826 Tage später ist aus dem kleinen Blog das größte deutschsprachige Nachrichtenportal im deutschsprachigen Raum geworden, das sich ausschließlich mit elektrischem Motorsport - vornehmlich der Formel E - beschäftigt.

Mein Dank geht auf der einen Seite an unsere vielen, vielen Leser, die uns zum Teil seit der ersten Stunde begleiten, als die Formel E im Sommer 2014 noch nicht einmal ihr erstes Rennen absolviert hatte. Ein herzliches Willkommen auch an all unsere neuen Wegbegleiter - wir hoffen, ihr bleibt noch ein Weilchen!

Ein ebenso großer Dank gebührt dem wundervollen Team hinter e-Formel.de. Ohne eure Leidenschaft, euren Einsatz und eure Zuverlässigkeit wäre eine Website dieser Größe längst nicht mehr zu stemmen. Tobi (Redaktion, WhatsApp), TobiW (Redaktion), Erich (Außenreporter), Svenja (Instagram, Jaguar I-Pace eTrophy), Phil (Podcast) und Dennis (Design) - habt vielen Dank für alles!

Mit dem Einstieg von Mercedes und Porsche zur kommenden Saison steht uns ein weiteres spannendes Jahr bevor - vielleicht sogar das spannendste bisher. Bis heute wurde e-Formel.de gut vier Millionen Mal aufgerufen, und wir rechnen mit weiteren zwei Millionen Klicks bis zu unserem nächsten Geburtstag. Schreibe uns bitte immer, wenn du Verbesserungspotenzial siehst oder gute Ideen hast, wie wir unsere Website noch besser machen können. Nun aber erst mal ein schönes Saisonfinale in Bern und New York!

Sportliche Grüße - Timo

von Timo Pape 

Zurück

Formel-E-Fahrer wünschen sich Rückkehr zu fester Rundenzahl

Mit der vergangenen Saison 2018/19 führte die Formel E eine neue Regel zur Dauer eines E-Prix ein: Ab sofort gingen die Elektrorennen nicht mehr über eine fixe, im Vorfeld definierte Rundenzahl, sondern über ...


von Timo Pape

Agag über Extreme-E-Kritik: "Man kann nicht im Bett bleiben, nur um Emissionen zu vermeiden"

Die neue SUV-Rennserie Extreme E soll zum nächsten großen Streich von Formel-E-Gründer Alejandro Agag werden. Der Spanier, der sich in den kommenden Wochen von seiner Position als Geschäftsführer der Formel E zurückziehen ...


von Tobias Bluhm

Der große e-Formel.de Saisonrückblick 2018/19 - Teil 3/3

Die fünfte Formel-E-Saison ist im Juli in New York zu Ende gegangen. Nach 13 spannenden, abwechslungsreichen und teils äußerst chaotischen Rennen kürte sich Jean-Eric Vergne zum ersten Doppelchampion der Elektrorenserie vor den beidne Dauerrivalen Sebastien Buemi und Lucas di Grassi. ...


von Tobias Wirtz