Ersatzfahrer: BMW mit Visser & Spengler

BMW gab am Freitagabend bei der Vorstellung der eigenen Motorsportprogramms für 2019 die Ersatzfahrer für die Formel E bekannt. Demnach begleiten sowohl Beitske Visser als auch Bruno Spengler den deutsch-amerikanischen Rennstall als offizielle Ersatzpiloten für Alexander Sims und Antonio Felix da Costa.

Die 23-jährige Niederländerin Visser gehört zum Junior-Programm von BMW Motorsport und wird dort weiterhin gefördert. Die junge Dame soll als Ersatz- und Testfahrerin in der Formel E Erfahrungen sammeln. Die erste Bewährungsprobe gibt es für Visser schon bei den offiziellen Formel-E-Testfahrten einen Tag nach dem E-Prix in Diriyya (Saudi-Arabien) am 16. Dezember. Dort wird sie an der Seite von Sims den BMW iFE.18 pilotieren.

Visser ist die erste Frau, die den Sprung in das BMW-Junior-Programm geschafft hat. Sie begann ihre Motorsportkarriere 2000 im Kartsport, in dem sie bis 2012 aktiv blieb. In der Saison 2014 ging sie erstmals in der Formel Renault 3.5 World Series an den Start. Anschließend folgte der Wechsel zu BMW. In ihrer ersten Saison als BMW-Junior sammelte Visser unter anderem im BMW M235i Racing erste Erfahrungen auf der Nürburgring-Nordschleife. In der Saison 2018 ging sie im Cockpit des BMW M4 GT4 an der Seite von Nico Menzel in der GT4 European Series an den Start.

Keine Überraschung ist hingegen die Präsentation von Bruno Spenger. Der 35-jährige Kanadier, seines Zeichens DTM-Champion von 2012, bestritt in der Elektrorennserie den Rookie-Test für Andretti Mitte Januar in Marrakesch und begleitete BMW bei den Test- und Entwicklungsarbeiten während des ganzen Jahres.

Foto: BMW

von Erich Hirsch 

Zurück

Postkarte aus Berlin: Die Paddock-Themen vom Formel-E-Freitag

Neues Rennen, neues Glück: Nach zwei sehenswerten Rennen in Berlin und nur einem Tag Pause kehrt die Formel E am Wochenende zurück auf die Rennstrecke am ehemaligen Flughafen Tempelhof. Was das Fahrerlager über die Erfolgsserie von Antonio Felix ...


von Tobias Bluhm

Formel E: Felix da Costa kann schon Samstag Titel feiern, Vergne durchlebt "absoluten Albtraum"

Antonio Felix da Costa hätte sich wohl selbst keinen besseren Start in das "Sixpack-Finale" der Formel E ausrechnen können. Nach zwei souveränen Rennsiegen in Berlin könnte der Portugiese schon am Samstag den Gewinn der Fahrermeisterschaft besiegeln. Für seinen ...


von Tobias Bluhm

Zahlen, Daten, Fakten: Statistiken zum ersten "Double-Header" der Formel E in Berlin

Nach den ersten beiden (zumindest hinter dem Sieger) spannenden Rennen beim Berlin E-Prix haben wir das bisherige Geschehen im Tempelhof ganz genau unter die Lupe genommen und in einem ausführlichen Statistik-Artikel aufbereitet. Darin beleuchten wir unter anderem die statistischen Besonderheiten ...


von Tobias Wirtz