Mitch Evans: "Spreche mit mehreren Teams"

Mitch Evans hat beim Rom E-Prix endlich seinen überfälligen ersten Formel-E-Sieg geholt. In seiner dritten Saison für Jaguar hat er damit abermals seine Klasse bewiesen. Ob es für den Neuseeländer allerdings auch in der kommenden Saison bei der "Raubkatze" weitergeht, ist noch offen. Denn Evans darf sich womöglich Hoffnungen auf das zweite Porsche-Cockpit neben Neel Jani machen.

"Es gibt natürlich jede Menge Spekulationen durch Mark (Webber, Evans' Manager) und seine Verbindungen zu Porsche", erklärt Evans gegenüber 'e-Formel.de' und bestätigt anschließend den Kontakt zur Konkurrenz: "Im Moment kann ich dazu nichts sagen. Ich spreche mit mehreren Teams und habe in den kommenden Wochen hoffentlich eine finale Entscheidung."

In das (bisher noch überschaubare) Testprogramm von Jaguar ist Evans bislang nicht involviert. "Ich habe bisher noch keine Testfahrten für Saison 6 absolviert - für kein Team. Meine Situation für nächstes Jahr ist ja noch nicht entschieden. Wir müssen also mal abwarten und schauen", so Evans. Jaguar Racing soll in der übernächsten Woche - unmittelbar vor dem Berlin E-Prix - mit den Streckentests des neuen Jaguar-Antriebs beginnen. Wo genau, ist noch nicht bekannt. Ob Evans ebenfalls in den Genuss des neuen Jaguars kommen wird, bleibt abzuwarten...

von Timo Pape 

Zurück

Venturi will nach starkem Qualifying in Santiago "an der Rennpace arbeiten"

Trotz starker Leistungen im Training und Qualifying reist das monegassische Team Venturi mit gemischten Gefühlen aus Santiago de Chile ab. Im Rennen fehlte es Edoardo Mortara und Felipe Massa an Geschwindigkeit, um um die Podiumsplätze mitzukämpfen. Beide wurden ...


von Svenja König

Formel E in der Schweiz vor dem Aus? Organisator Swiss E-Prix AG meldet Konkurs an

Die nächste Hiobsbotschaft aus der Schweiz: Nachdem der Swiss E-Prix für die aktuelle Saison nicht in den Rennkalender der Formel E aufgenommen wurde, hat das Bezirksgericht in Zürich entschieden, den in Zahlungsschwierigkeiten geratenen lokalen Promoter im Zuge eines Insolvenzverfahrens zu liquidieren. Eine Rückkehr ...


von Tobias Wirtz

Das e-Formel.de Fahrer-Rating zum Santiago E-Prix: Bestnoten für Günther

Mit einem Knall kehrte die Formel E am vergangenen Wochenende aus ihrer Weihnachtspause zurück. In einem mitreißenden Rennen wurde Maximilian Günther (BMW) zum jüngsten Rennsieger in der Geschichte der Elektroserie. Wie unsere Redaktion die Leistung des Oberstdorfers einschätzt ...


von Tobias Bluhm