Formel-E-Adventskalender: Türchen 9

Heute erinnern wir uns in unserem Adventskalender an eine besondere Aktion im Rahmen des ersten Punta del Este ePrix. Im Dezember 2014, also vor gut zwei Jahren, entsandten die beiden Formel-E-Fahrer Michela Cerruti (Trulli) und Jaime Alguersuari (Virgin) Meeresschildkröten zurück in die Wildnis. Die Tiere waren vorher in einer Auffangstation aufgepeppelt worden, nachdem sie durch Plastik im Meer erkrankt waren. Mit der Aktion setzte die Formel E ein Zeichen gegen die Verschmutzung der Meere. Cerruti und Alguersuari zählen heute nicht mehr zum Stammpersonal der Elektroserie. Wo sich die Schildkröte inzwischen herumtreibt, wissen wir nicht.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

"UIM E1 World Electric Powerboat Series" - 1. elektrische Speedboot-Rennserie vorgestellt

Formel-E-Gründer Alejandro Agag und der ehemalige McLaren-Motorsportchef Rodi Basso haben die erste elektrische Speedboot-Rennserie ins Leben gerufen. Bei einer Pressekonferenz am Freitagmittag im Monaco Yacht Club wurden das Konzept der neuen "UIM E1 World Electric Powerboat Series", erste ...


von Timo Pape

Zum Saisonstart der Roborace-Beta-Season: Neues Team Acronis SIT Autonomous vorgestellt

Am Freitag ist es endlich soweit: Nach langem Warten startet Roborace, die erste Rennserie für autonom fahrende Elektroautos, am 25. September 2020 in ihre sogenannte Beta-Saison - die zweite Test-Kampagne vor der ersten "richtigen" Saison. Fans können die insgesamt zwölf Veranstaltungen ...


von Tobias Wirtz

Formel E erreicht als 1. globale Sportart Klimaneutralität durch Ausgleichsprogramme

Die Formel E hat als erste global ausgetragene Sportart das Prädikat "klimaneutral" erreicht. Das gab die Elektrorennserie am Montag bekannt. Durch Investitionen in Umweltprojekte in allen Ländern, in denen die Formel E in ihrer sechsjährigen Geschichte bislang gefahren ist, konnte ...


von Timo Pape