Formel E erwägt Abschaffung des FANBOOST

Die Formel E könnte sich in Zukunft vom FANBOOST verabschieden. Diese Möglichkeit legen Aussagen von Serienboss Alejandro Agag nahe. Mit Einführung des neuen Attack-Mode vor der Saison 2018/19 hat der Spanier offenbar ein neues Lieblingsfeature hinzugewonnen. Der FANBOOST, der wegen seiner Anfälligkeit für Bots seit jeher in der Kritik stand und zuletzt auch immer weniger Einfluss auf das Renngeschehen hatte, könnte somit abgeschafft werden.

"Unter Umständen machen wir mit dem FANBOOST vielleicht nicht mehr weiter, sondern konzentrieren uns voll und ganz auf den Attack-Mode", erklärt Agag gegenüber 'Reuters'. "Wir wollen die Fans einfach nicht mit zu vielen verschiedenen Dingen verwirren. Und die Fans konzentrieren sich jetzt total auf den Attack-Mode." Ob der FANBOOST womöglich schon zur kommenden sechsten Saison über Bord geworfen werden könnte, bleibt abzuwarten.

von Timo Pape 

Zurück

FIA bestätigt signifikanten Leistungsanstieg & neue Regeln für 3. Formel-E-Generation

Der Weltmotorsportrat des Automobilverbandes FIA hat bei seinem letzten Treffen die Weichen für die dritte Formel-E-Generation gestellt: Die Fahrzeuge erhalten ab Saison 9 mehr Leistung und eine höhere Energierückgewinnung (Rekuperation). Um die Kosten im Griff zu halten, wird ...


von Tobias Wirtz

Offiziell: Nio 333 verpflichtet Daniel Abt für Formel-E-Saisonfinale in Berlin

Am Montag haben wir bereits gemunkelt, nun ist es offiziell: Daniel Abt kehrt bereits zum Saisonfinale Anfang August in die Formel E zurück. Das chinesische Team Nio 333 bestätigte am Mittwochmittag, den eigentlichen Stammfahrer Ma Qing Hua bei ...


von Timo Pape

Gen3: Williams & Spark entwickeln Batterie & Chassis, Hankook überrascht als neuer Formel-E-Reifenausrüster

Williams Advanced Engineering wird den Einheitsakku für die künftige Formel-E-Generation entwickeln. Das gab das britische Unternehmen am frühen Mittwochmorgen bekannt. Für das Chassis wird weiterhin Spark Racing Technology verantwortlich zeichnen.


von Timo Pape