Formel E in Berlin: Rennstart schon mittags?

Das Rennen zum Berlin E-Prix am 25. Mai 2019 könnte unter Umständen bereits am Mittag oder frühen Nachmittag beginnen. Diese Option werde nach Informationen von 'e-racing365' aktuell von der Formel E diskutiert. Grund dafür wäre abermals die Fußball-Übertragung in der ARD, denn wie schon in diesem Jahr finden am selben Tag auch das DFB-Pokal-Finale der Männer sowie das der Frauen statt.

Zwar hat die ARD noch nicht bestätigt, das Formel-E-Rennen von Berlin erneut zu übertragen. Gespräche finden nach Informationen von 'e-Formel.de' aber längst statt. Schon im vergangenen Mai war die Formel E beim Berlin E-Prix von ihrer Standard-Startzeit 16 Uhr abgerückt und hatte das Rennen auf 18 Uhr verschoben, sodass die Sportschau den E-Prix zwischen dem DFB-Pokal-Finale der Frauen und dem der Männer ausstrahlen konnte. 2019 soll das Männer-Finale allerdings schon um 18 Uhr starten.

Sollte das Formel-E-Rennen vorgezogen werden, hätte dies auch Auswirkungen auf die übrigen Sessions sowie das Rahmenprogramm des Berlin E-Prix. Die Freien Trainings könnten demnach schon am Freitag auf dem Tempelhofer Flughafengelände stattfinden. Auch der neue Markenpokal Jaguar I-Pace eTrophy müsste wohl einen neuen Slot finden. Die drei deutschen Formel-E-Teams - Audi, BMW und HWA - hätten sich bereits gegen eine Terminüberschneidung mit der Fußballübertragung ausgesprochen, heißt es. Auf Anfrage konnte uns der Veranstalter bisher keine weiteren Informationen geben. Wir halten dich auf dem Laufenden.

von Timo Pape 

Zurück

Performance-Analyse: Zahlen, Daten & Statistiken zur Formel E in New York

Jean-Eric Vergne hat es wieder geschafft: Ein Ausfall und ein siebter Platz reichten dem Franzosen zur Titelverteidigung. Die Hauptprotagonisten am "Big Apple" waren jedoch andere: Sebastien Buemi hielt mit der Pole-Position und dem ...


von Tobias Wirtz

Vize-Champion Buemi: "Ein Problem weniger hätte gereicht, um Formel-E-Titel zu gewinnen"

Nissan-Pilot Sebastien Buemi hat am Samstag in New York City nach der sechsten Pole-Position für sein Team endlich auch den ersten Sieg für einen japanischen Antriebshersteller in der Geschichte der Formel E erzielt. ...


von Tobias Wirtz

Frijns schlägt Bird mit 2. Saisonsieg & sichert Virgin Gesamtrang 3

Robin Frijns hat seine erste Formel-E-Saison als Virgin-Fahrer (vormals Andretti) auf einem starken vierten Gesamtrang beendet. Der Niederländer sicherte sich am Sonntag in New York nach dem Regenchaos von Paris seinen zweiten Saisonsieg. ...


von Timo Pape