Formel-E-Premiere: Alles zur ZDF-Übertragung

Mit dem Rom E-Prix wird das ZDF am Samstag sein erstes Formel-E-Rennen im Fernsehen zeigen. Neben der TV-Live-Übertragung des Rennens (Start: 16 Uhr) streamt der öffentlich-rechtliche Sender aus Mainz auch das Qualifying aus Rom in Echtzeit auf zdf.sport.de. Die wichtigsten Infos zu den beiden Übertragungen haben uns die Kollegen bereitgestellt:
  • Qualifying (LIVE) von 11:45 bis 12:50 Uhr als Live-Stream in der ZDF-Mediathek
  • Rennen (LIVE) von 15:48 Uhr bis 17:00 Uhr als Free-TV-Übertragung im Rahmen von ZDF SportExtra
  • ZDF-Team besteht unter anderem aus Katja Streso (Moderatorin), Gari Paubandt (Kommentator) und Florian Zschiedrich (Reporter und Interviewer an der Strecke und in der Boxengasse)
  • Nach 17 Uhr geht es mit weiteren Stimmen und Analysen im Live-Stream in der ZDFmediathek oder auf zdf.sport.de weiter.
Auch im Vorfeld hat das ZDF interessanten Content zur Formel E erstellt. Unter anderem hat das ZDFmorgenmagazin Audi in Neuburg besucht und sich den Formel-E-Simulator genauer angeschaut. e-Formel.de wünscht viel Erfolg für die erste Übertragung!
von Timo Pape 

Zurück

Keine Bewilligung für Rennstrecke: Zürich erteilt Formel E Absage für 2020

In Zürich wird 2020 kein Formel-E-Rennen stattfinden. Das bestätigte der Stadtrat der Limmatstadt am Mittwochnachmittag. Hintergrund ist ein Beschluss der ETH Zürich und des Züricher Stadtrates, die die nötigen Baumaßnahmen für den geplanten ...


von Tobias Bluhm

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Swiss E-Prix

Der Formel-E-Lauf in der Schweiz bot Spannung bis in die letzte Kurve. Nach einem Unfall am Rennstart widerstand Jean-Eric Vergne (DS) den wiederholten Angriffen von Mitch Evans (Jaguar), der den Franzosen rundenlang um ...


von Tobias Bluhm

Bern: Günther fährt trotz Schäden auf Platz 5 & steigert seinen Marktwert

Beim Swiss E-Prix in Bern wiederholte Maximilian Günther am vergangenen Wochenende sein bislang bestes Karriereergebnis in der Formel E. Der 21-Jährige überquerte nach einem hart umkämpften Rennen zwar den Zielstrich auf dem sechsten ...


von Tobias Bluhm