Formel-E-Testfahrten wohl wieder in Valencia

Die jährlichen Kollektiv-Testfahrten der Formel E vor Saisonbeginn werden aller Voraussicht nach auch in diesem Jahr wieder in Valencia stattfinden. Das berichtet 'The Race'. Ursprünglich hatte die Elektroserie geplant, 2020 in den Donington Park zurückzukehren, wo die Vorsaison-Testfahrten bereits in den Jahren 2014 bis 2016 stattfanden. Anstelle der britischen Rennstrecke wird es nun wohl doch wieder der Circuit Ricardo Tormo in Valencia, wo die Formel E seit 2017 testet. Es wäre das vierte Gastspiel der Formel E.

Grund für die Planänderung ist einerseits das Wetter, heißt es. Denn aktuell ist die letzte November-Woche für den mindestens dreitägigen Vorsaison-Test angesetzt. Einige Formel-E-Teams hätten sich für Valencia ausgesprochen, weil dort zu dieser Jahreszeit gewöhnlich deutlich besseres Wetter als in Großbritannien herrscht und somit wohl konstruktivere Testarbeit zuließe.

Andererseits startet die siebte Formel-E-Saison nicht mehr wie ursprünglich geplant Ende 2019 in Saudi-Arabien, was logistisch für Donington gesprochen hätte, sondern in Chile (16. Januar). Somit steht der Rückkehr nach Valencia nicht mehr viel im Wege. Eine offizielle Bestätigung der Formel E steht noch aus.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

DJ-Karriere, Erdöl-Botschafter & Restaurantbesitzer: Was machen eigentlich die Ex-Formel-E-Fahrer? (1/3)

Vor wenigen Wochen feierte die Formel E den sechsten Jahrestag ihres ersten E-Prix in Peking (13.09.2014). Seit dem Debütrennen entwickelte sich die Elektroserie in rasantem Tempo zu einer der technologisch relevantesten Motorsport-Kategorien der Welt. Insgesamt 69 Fahrerinnen und ...


von Tobias Bluhm

Andretti United stellt Hansen & Munnings als Fahrer für 1. Extreme-E-Saison vor

Nach Chip Ganassi Racing ist Andretti United das zweite Team der Extreme E, das seine beiden Fahrer für die Debütsaison der Off-Road-Rennserie vorgestellt hat. Wie das Team am Montag bekannt gab, werden Timmy Hansen und Catie Munnings für ...


von Svenja König

Romain Grosjean: "Die Formel E ist definitiv eine Option"

Romain Grosjean kann sich vorstellen, im kommenden Jahr in der Formel E zu fahren. Das erklärte der französische Formel-1-Pilot während einer Pressekonferenz am vergangenen Donnerstag im Vorfeld des Grand Prix von Russland. Weil derzeit vieles darauf hindeutet, dass ...


von Timo Pape