Gaming: rFactor 2 veröffentlicht Gen2-DLC

Pünktlich zum Osterwochenende hat das Entwicklerstudio der Rennsport-Simulation "rFactor 2" eine neue Formel-E-Modifikation auf den Markt gebracht. Für 4,99 Euro können sich Gamer und Formel-E-Liebhaber im Shop der Plattform "Steam" ab sofort das "Formula E 2019 Car" herunterladen, in die Simulation einbauen und virtuell fahren.

Bereits in der letzten Saison bot "Studio 397" ein Add-on für das Gen1-Auto an, das damit in den Lackierungen aller Teams aus der vergangenen Saison spielbar war. Wie in der realen Welt erreicht das neue simulierte Auto Spitzengeschwindigkeiten von theoretisch bis zu 280 Stundenkilometern, beschleunigt in 2,8 Sekunden auf 100 km/h und hat eine größere Reichweite als sein Vorgänger.

Zum Spielen des Gen2-DLC ist selbstverständlich der Titel rFactor 2 nötig, der im Steam-Shop für 29,99 Euro heruntergeladen werden kann.

VIDEO: Das Gen2-DLC für rFactor 2

von Tobias Bluhm 

Zurück

Formel E plant bis zu 6 Rennen in Berlin - womöglich auch bei Nacht & verkehrt herum

Die Formel E könnte in dieser Saison noch bis zu sechsmal (!) in Berlin fahren. Nach Informationen von 'e-Formel.de' diskutiert die Elektro-Rennserie aktuell die Option, zwei oder drei "Double-Header" in einem relativ kurzen Zeitraum Anfang August zu veranstalten, ...


von Timo Pape

"Star-Wars-Pod-Rennen meets Rally Dakar": Extreme E stellt neues Rennformat vor

Die elektrische Offroad-Serie, Extreme E, hat am frühen Freitagmorgen ihr neues Rennformat für die Debütsaison 2021 bekannt gegeben. Demnach sollen die "X Prix" an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden: zuerst mit den Qualifikationsläufen, dann mit den Halbfinal- und Finalrennen. ...


von Svenja König

Verständnis, Entsetzen & Solidarität: Reaktionen auf die Audi-Entlassung von Daniel Abt

Selten wurde eine Entscheidung in der Formel E so kontrovers und emotional in den sozialen Medien diskutiert wie die Entlassung von Daniel Abt bei Audi. Das Team suspendierte den Deutschen am Dienstag, nachdem Abt im Rahmen der "Race ...


von Tobias Bluhm