Geox & Huawei als Partner des Rom E-Prix

Die Formel E hat seine Partner für den Rom E-Prix, das erste Rennen der voestalpine European Races, bekanntgegeben: Das italienische Modeunternehmen Geox tritt demnach als Titelsponsor auf. Die Veranstaltung wird folglich offiziell "2019 Geox Rome E-Prix" heißen. Der chinesische Kommunikationsausrüster Huawei tritt überdies als offizieller Partner des Events auf.

Geox ist als Titelsponsor des Teams Dragon Racing, das in Rom mit Jose Maria Lopez und Maximilian Günther an den Start gehen wird, bereits seit Saisonbeginn in der Formel E aktiv. Das 1995 im italienischen Montebelluna gegründete Unternehmen hatte zuvor das Formel-1-Team von Red Bull Racing mit seinen Produkten ausgerüstet.

Huawei ist hauptsächlich durch seine Mobilfunk-Sparte bekannt. Der chinesische Konzern ist nach Samsung und Apple der drittgrößte Smartphone-Hersteller der Welt. Außerdem produziert Huawei unter anderem Geräte der Netzwerkinfrastruktur wie Switches und Router.

von Tobias Wirtz 

Zurück

LGT-Schweiz-Chef Piller: "Innovationsgeist Berns passt zu unserer Unterstützung der Formel E"

Anzeige | Am 22. Juni macht die Formel E in Bern Halt. Bruno Piller, Geschäftsleiter der LGT Bank Schweiz, ist in der Nachbarschaft Berns aufgewachsen und lebt heute wieder dort. Er erzählt, wieso ...


von Timo Pape

Programm, Anreise, Informationen: Alles, was du zur Formel E in Bern wissen musst

In wenigen Tagen ist es soweit: Mit dem Bern E-Prix 2019 startet die Formel E in ihr letztes Europa-Rennen. Nach dem historischen Rennen in Zürich 2018, dem ersten Rundstreckenrennen in der Alpenrepublik nach mehr als 63 Jahren, macht ...


von Tobias Wirtz

Jean Todt sauer über Termin-Überschneidungen mit WEC, Änderungen noch möglich

Am Freitag stellte die Formel E ihren provisorischen Rennkalender für die kommende Saison 2019/20 vor. Viel Freude kam dabei allgemein nicht auf. Der Schweizer E-Prix musste nach unseren Informationen sehr kurzfristig gestrichen werden, zudem finden sich abermals zwei vakante Terminslots ...


von Timo Pape