München wohl keine Alternative für Berlin '19

Kehrt die Formel E auch in der kommenden Saison in die deutsche Hauptstadt zurück? Die Organisatoren des Berlin E-Prix rechnen jedenfalls damit, auch 2019 ein Rennen in Tempelhof auszutragen. Bereits seit vergangenem Jahr wird allerdings auch über ein alternatives Rennen in München diskutiert. Bislang hatte die bayrische Landeshauptstadt keinen Zuschlag erhalten. Nach aktuellem Stand dürfte das auch in Saison 5 dabei bleiben.

"Uns hat man signalisiert, dass im nächsten Jahr nicht in München gefahren wird", sagt Horst Seidel, Leiter der Sportabteilung des ADAC Berlin-Brandenburg, gegenüber der 'dpa'. Verträge für die Standorte der Formel-E-Rennen würden jeweils nur über ein Jahr abgeschlossen, heißt es weiter. Ob München tatsächlich schon vom Tisch ist, bleibt abzuwarten. Schließlich dürfte der Münchner Hersteller BMW, der Ende dieses Jahres als Werksteam in die Formel E kommt, den Druck weiter erhöhen. Nach dem gut besuchten Rennen in Tempelhof gilt die Zukunft des Berlin E-Prix aber auch ungeachtet dessen als wahrscheinlich.

von Timo Pape 

Zurück

Alex-Sims-BMW-ohne-Brille

BMWs Alex Sims im Interview: "Nicht einfach, als Rookie zu bestehen"

Das Team BMW i Andretti Motorsport gab vor etwas mehr als einer Woche in München sein Fahrer-Line-up bekannt. In der ersten Saison des zweiten deutschen Herstellers in der Elektroserie starten Antonio Felix da Costa und ...


von Erich Hirsch

Lucas-di-Grassi-Mitch-Evans-Zurich

Exklusiv: Wien interessiert an Formel-E-Rennen

Die Formel E könnte möglicherweise in Zukunft Station in Österreich machen. Nach Informationen von 'e-Formel.de' steht die österreichische Bundesregierung derzeit in Kontakt mit der Stadt Wien, um die Elektroserie eines Tages in die ...


von Tobias Bluhm

Virgin-Audi-Formula-E

Offiziell: Virgin bezieht ab Saison 5 Antriebsstränge von Audi

Die Spatzen pfiffen es in den letzten Wochen von allen Dächern, nun ist der nächste große Coup der Formel-E-Sommerpause offiziell: Nachdem sich der britische Virgin-Rennstall bereits zum Ende des vergangenen Monats von Motorenpartner DS Automobiles trennte, gab das Team ...


von Tobias Bluhm