Paris ePrix binnen 9 Tagen ausverkauft

Es dürfte ein neuer Formel-E-Rekord sein: Gerade einmal neun Tage, nachdem der Ticketverkauf für den Paris ePrix (20. Mai) eröffnet wurde, sind bereits alle Karten ausverkauft. Serien-Promoter Alejandro Agag teilte diese Information einigen Medienvertretern am Mittwoch in Paris mit. Erst letzte Woche Montag hatte die Verkaufsphase begonnen. Im Vergleich zum Vorjahr sollen dreimal mehr Tribünen aufgestellt werden. Laut unserem französischen Kollegen Sylvain Mallanvoye von 'TF1' sind das bis zu 7.000 zusätzliche Sitzplätze.

Der Zutritt ins eVillage wird weiterhin kostenlos bleiben. Hinzu kommen 21 Leinwände, auf denen das Rennen übertragen werden soll. Im letzten Jahr beschwerten sich viele Besucher über eingeschränkte Sicht und deutlich zu lange Wege an der Strecke. Ab dieser Saison soll sich das ändern.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Pierre-Gasly-Preparation

GP2-Champ Pierre Gasly könnte Buemi in New York ersetzen

Der amtierende GP2-Champion Pierre Gasly scheint gute Chancen auf ein Cockpit bei Renault e.dams zu haben. Der Franzose aus dem Red-Bull-Juniorenprogramm soll laut Medienberichten den voraussichtlich verhinderten Sebastien Buemi in New York ersetzen. ...


von Tobias Bluhm

Podium-Konfetti-Formel-E-Berlin-Tempelhof-Heidfeld-Rosenqvist

24.000 Fans in Berlin - Veranstalter mit Zuschauerzahlen "absolut zufrieden"

Der Berlin ePrix am 10. und 11. Juni glich einem Volksfest für die Mobilität von morgen. Egal ob Audi, Jaguar oder Mercedes - zahlreiche Automobilhersteller präsentierten ihr Elektroportfolio und lockten die Menschenmassen an ...


von Timo Pape

Jose-Maria-Lopez-Virgin-Berlin-Tempelhof

DS Virgin Racing beim Berlin ePrix: 3 Zentimeter haben gefehlt

Die Fahrer von DS Virgin Racing, Jose Maria Lopez und Sam Bird, beendeten den ersten Lauf des ePrix von Berlin vor zwei Wochen in den Punkterängen. Im zweiten Rennen am Sonntag erntete das ...


von Timo Pape