Paris ePrix binnen 9 Tagen ausverkauft

Es dürfte ein neuer Formel-E-Rekord sein: Gerade einmal neun Tage, nachdem der Ticketverkauf für den Paris ePrix (20. Mai) eröffnet wurde, sind bereits alle Karten ausverkauft. Serien-Promoter Alejandro Agag teilte diese Information einigen Medienvertretern am Mittwoch in Paris mit. Erst letzte Woche Montag hatte die Verkaufsphase begonnen. Im Vergleich zum Vorjahr sollen dreimal mehr Tribünen aufgestellt werden. Laut unserem französischen Kollegen Sylvain Mallanvoye von 'TF1' sind das bis zu 7.000 zusätzliche Sitzplätze.

Der Zutritt ins eVillage wird weiterhin kostenlos bleiben. Hinzu kommen 21 Leinwände, auf denen das Rennen übertragen werden soll. Im letzten Jahr beschwerten sich viele Besucher über eingeschränkte Sicht und deutlich zu lange Wege an der Strecke. Ab dieser Saison soll sich das ändern.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Downtown-Montreal-Canada

Nach Beschwerden: Formel E zieht womöglich in Montreal um

Die Formel E könnte nach nur einem Rennwochenende in Montreal vor einem Umzug in der Stadt stehen. Diese Option eröffnete Denis Coderre, Bürgermeister der Quebecer Hauptstadt, in einem Interview mit 'CBC' am Donnerstag. ...


von Tobias Bluhm

Alejandro-Agag-sits-in-Montreal-Pitlane-Formula-E

Agag: Batterie & Aerodynamik bleiben Einheitsware, aber Front-Rekuperation kommt

Die Formel E ist und bleibt eine Einheitsserie - zumindest was das Chassis und die Batterie angeht. Das bestätigte Serienchef Alejandro Agag bei den Kollegen von 'auto motor und sport'. Demnach werde der ...


von Timo Pape

Virgin-mechanic-polishes-DS-Logo-on-Formula-E-car

Geleakter Bericht: So viel zahlt DS für den Sponsorenvertrag mit Virgin

Ähnlich wie in anderen Sportarten gehören die Finanzen auch in der Formel E zu den größten Geheimnissen der Teams. Nur selten erfahren Außenstehende, welche Summen die zehn Elektro-Rennställe einnehmen oder ausgeben. Und wenn, ...


von Tobias Bluhm