"Inside E": Porsche startet Formel-E-Podcast

In 142 Tagen gibt der deutsche Sportwagenhersteller Porsche sein Debüt in der Formel E. Doch bereits heute haben die Mitglieder des Porsche-Teams jede Menge zu berichten. Mit dem neuen Podcast "Inside E" gewähren sie einen sehr persönlichen Blick hinter die Kulissen. In der ersten Folge spricht Neel Jani, der bereits als erster Formel-E-Stammfahrer feststeht, über seinen Werdegang bei Porsche, den Werkseinstieg in die Formel E, den Fahrplan bis zum ersten Rennen und über die Ziele, die er sich für seine erste ganze Rookie-Saison gesteckt hat.

"Ich arbeite seit 2013 für Porsche und empfinde das als große Ehre", berichtet Jani. "Ein Teil der Porsche Familie zu sein, das ist für mich etwas ganz Besonderes. Es freut mich daher umso mehr, für Porsche in der Formel E an den Start zu gehen. Diese Rennserie ist zurzeit im Aufwärtstrend und das Maß aller Dinge - sowohl für Hersteller als auch für Rennfahrer. Von Null in eine neue Serie zu starten, ist natürlich für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Wir sind daher extrem fokussiert und hochmotiviert."

Zum Start ist der neue Formel-E-Podcast von Porsche nur über den Porsche Newsroom im Browser abrufbar. Je Resonanz erwägt Porsche eine Erweiterung auf andere Plattformen, wie eine Sprecherin des Unternehmens auf Nachfrage von 'e-Formel.de' mitteilte. Wer noch mehr Podcast rund um die Formel E möchte, darf gern in unseren ePod reinhören.

von Timo Pape 

Zurück

Vor Beginn der letzten Brexit-Verhandlungsrunde: Formel E fürchtet "No Deal"

Wenige Wochen vor der letzten geplanten Brexit-Verhandlungsrunde gibt es noch immer keine Aussicht auf ein gemeinsames Handelsabkommen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union. Die Briten traten Ende Januar aus der EU aus, bis Ende 2020 gilt allerdings eine ...


von Tobias Bluhm

Race-at-Home-Schwindel: Disqualifikation & deftige Geldstrafe für Daniel Abt

Audi-Pilot Daniel Abt wurde nach dem fünften Formel-E-Lauf der E-Sports-Serie "Race at Home Challenge" für ein bemerkenswertes Vergehen bestraft. Weil der Deutsche das virtuelle Rennen in Berlin-Tempelhof nicht selbst bestritt, sondern einen Simracer sein Fahrzeug steuern ließ, wurde er nachträglich vom ...


von Tobias Bluhm

Race at Home Challenge: Oliver Rowland gewinnt in Berlin

Nissan-Pilot Oliver Rowland hat den fünften Saisonlauf der "Race at Home Challenge" der Formel E gewonnen. In einem spannenden Rennen auf der virtuellen Strecke in Berlin-Tempelhof siegte er vor Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne und Daniel Abt (Audi). Pascal Wehrlein ...


von Tobias Wirtz