eTrophy: Bueno holt Pole-Position in Monaco

Caca Bueno hat sich in Monaco seine dritte Pole-Position in der Jaguar I-Pace eTrophy gesichert. Der Brasilianer war mit einer Rundenzeit von 1:04.523 nur wenige Tausendstelsekunden schneller als sein Teamkollege Sergio Jimenez, der von Startplatz 2 ins Rennen gehen wird. Dritter wurde Bryan Sellers vom amerikanischen Rennstall Rahal Letterman Lanigan Racing. Stefan Rzadzinski startet von Position 4. Simon Evans und Katherine Legge komplettierten die Top 6.

Bandar Alesayi bestätigte seine guten Leistungen der letzten Rennen und qualifizierte sich als der Schnellster der Pro/Am-Kategorie auf Platz 7. Der 33-Jährige war auf den Straßen von Monaco nur sechs Zehntelsekunden langsamer als Bueno. Anthony Beltoise im Jaguar-VIP-Car geht von Startplatz 9 ins Rennen. Celia Martin vom deutschen eTrophy-Team startet als Elfte.

Das Team Jaguar Brasil Racing sicherte sich damit die vierte Pole-Position in fünf Rennen. Lediglich Bryan Sellers konnte sich seit Beginn der Asien-Rennen einmal Startplatz 1 in Paris sichern. Rennstart ist 18:15 Uhr deutscher Zeit. Das Rennen kannst du wie gewohnt im Stream bei ran.de verfolgen, ebenso wie über die Facebook- und YouTube-Kanäle von Jaguar Racing.

Das Ergebnis der Qualifikation von Monaco

 

     Startplatz      Fahrer     Team      
1 Caca Bueno Jaguar Brasil Racing
2 Sergio Jimenez Jaguar Brasil Racing
3 Bryan Sellers Rahal Letterman Lanigan Racing
4 Stefan Rzadzinski TWR Techeetah
5 Simon Evans Team Asia New Zealand
6 Katherine Legge Rahal Letterman Lanigan Racing
7 Bandar Alesayi Saudi Racing
8 Ahmed Bin-Khanen           Saudi Racing
9 Anthony Beltoise Jaguar VIP Car
10 YAqi Zhang Jaguar China Racing
11 Celia Martin Viessmann Jaguar eTrophy Team Germany
12 Ziyi Zhang Jaguar China Racing

 

von Svenja König 

Zurück

Elektroband & Leichtbau: Wie voestalpine die E-Mobilität weiterentwickelt

Anzeige | Bis zu 14 Millionen Elektroautos könnten bis 2025 auf den Straßen unterwegs sein, Das prophezeit die Handelsblatt-Studie "Die Rolle von Stahl in der Elektromobilität" im Auftrag von voestalpine. Mit dieser enormen Zahl Autos ginge auch ein enormer ...


von Timo Pape

Neue Formel-E-Regeln für Saison 6: Mehr Attack-Mode-Power & Punkte für Bestzeit in Quali-Gruppen

Mit dem Start in die Formel-E-Saison 2019/20 ändert sich jede Menge in der Formel E. Im Rahmen eines Treffens des FIA-Welt-Motorsport-Rates (WMSC) am Freitag in Paris wurde, neben dem neuen Rennkalender, auch ein überarbeitetes Regelwerk für die Elektromeisterschaft beschlossen. Betroffen sind unter ...


von Tobias Bluhm

Schweiz-Rennen raus! Formel E veröffentlicht provisorischen Rennkalender für Saison 6

Die Formel E hat den Rennkalender für die Saison 2019/20 veröffentlicht. Die Termine - wenngleich noch nicht alle feststehen - wurden am Freitag bei einer Sitzung des FIA-Welt-Motorsport-Rates (WMSC) in Paris beschlossen. In der kommenden Saison werden voraussichtlich erstmals in ...


von Tobias Wirtz