eTrophy: Bryan Sellers holt Pole in Paris

Bryan Sellers geht beim Rennen der Jaguar I-Pace eTrophy in Paris von Startplatz 1 ins Rennen, nachdem er am Samstagmorgen seine erste Pole-Position im Jaguar-Markenpokal eingefahren hatte. Der Rahal-Letterman-Lanigan-Fahrer sicherte sich nach Bestzeit in der letzten Runde mit einem Zehntel Vorsprung vor Caca Bueno die Bestzeit in der französischen Hauptstadt. Dritter wurde Stefan Rzadzinski im TWR Techeetah, gefolgt von Sergio Jimenez. Ex-Formel-E-Fahrerin Katherine Legge und Simon Evans komplettierten die Top 6.

Schnellster in Pro-Am Kategorie war der saudi-arabische Fahrer Bandar Alesayi gefolgt von Teamkollege Ahmed Bin-Khanen. Archie Hamilton im Jaguar VIP-Car qualifizierte sich als Neunter, Celia Martin vom deutschen Viessmann Jaguar eTrophy Team Germany als Zehnte.

Rennstart ist um 14:00 Uhr deutscher Zeit. Du kannst das Rennen wie immer im Live-Stream bei ran.de und auf den offiziellen Facebook- und YouTube-Kanälen von Jaguar Racing verfolgen.

Das Ergebnis der Qualifikation von Paris

 

Startplatz Fahrer     Team      
1 Bryan Sellers Rahal Letterman Lanigan Racing
2 Caca Bueno Jaguar Brasil Racing
3 Stefan Rzadzinski  TWR Techeetah
4 Sergio Jimenez Jaguar Brasil Racing
5 Katherine Legge Rahal Letterman Lanigan Racing
6 Simon Evans Team Asia New Zealand
7 Bandar Alesayi Saudi Racing
8 Ahmed Bin Khanen Saudi Racing
9 Archie Hamilton Jaguar VIP Car
10 Celia Martin Viessmann Jaguar eTrophy Team Germany
11 Yaqi Zhang Jaguar China Racing
12 Ziyi Zhang Jaguar China Racing
von Svenja König 

Zurück

Keine Bewilligung für Rennstrecke: Zürich erteilt Formel E Absage für 2020

In Zürich wird 2020 kein Formel-E-Rennen stattfinden. Das bestätigte der Stadtrat der Limmatstadt am Mittwochnachmittag. Hintergrund ist ein Beschluss der ETH Zürich und des Züricher Stadtrates, die die nötigen Baumaßnahmen für den geplanten ...


von Tobias Bluhm

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Swiss E-Prix

Der Formel-E-Lauf in der Schweiz bot Spannung bis in die letzte Kurve. Nach einem Unfall am Rennstart widerstand Jean-Eric Vergne (DS) den wiederholten Angriffen von Mitch Evans (Jaguar), der den Franzosen rundenlang um ...


von Tobias Bluhm

Bern: Günther fährt trotz Schäden auf Platz 5 & steigert seinen Marktwert

Beim Swiss E-Prix in Bern wiederholte Maximilian Günther am vergangenen Wochenende sein bislang bestes Karriereergebnis in der Formel E. Der 21-Jährige überquerte nach einem hart umkämpften Rennen zwar den Zielstrich auf dem sechsten ...


von Tobias Bluhm