eTrophy: Katherine Legge gewinnt in Mexiko

Katherine Legge konnte sich nach einem harten Kampf mit Teamkollege Bryan Sellers den ersten Platz beim Rennen der Jaguar I-Pace eTrophy in Mexiko-Stadt sichern. Der Brasilianer Sergio Jimenez vervollständigte das Podium. Caca Bueno wurde Vierter, und Sandar Alesayi kam als bester Amateur auf Position 5 ins Ziel.

Für die größte Aufregung des Rennens sorgten in der Anfangsphase Gaststarter Salvador Duran und der für Jaguar Brasil startende Bueno. In einem harten Manöver quetschte sich der 42-Jährige in Kurve 14 an Duran vorbei, der in der folgenden Kurve 15 Bueno und sich selbst drehte. Der Sieger von Diriyya, Simon Evans, lag zu dem Zeitpunkt hinter den beiden und wurde in den Unfall verwickelt. Evans und Bueno konnten das Rennen in beschädigten Autos beenden, wohingegen Duran aufgeben musste. Celia Martin, die für das deutsche Team Viessmann Jaguar eTrophy antrat, schied ebenfalls vorzeitig aus.

Katherine Legge sagt: "Es war ein interessantes Rennen. Ich habe am Ende der zweiten Runde in den Spiegel geguckt, und da waren weit und breit nur Bryan und ich zu sehen. Ich hatte keine Ahnung, was hinter mir passiert ist. Auch wenn ich wusste, dass Bryan als mein Teamkollege nichts Dummes machen würde, ist er ein sehr guter Fahrer, und ich konnte mir keinen Fehler erlauben. Ich freue mich riesig."

Simon Evans sagt: "Ich hatte wahrscheinlich die beste Sicht (auf den Unfall). Caca hat ein gutes Manöver gezeigt, und ich bin mir nicht sicher, warum Salvador nicht aufgegeben hat. Jeder von uns und unsere Sponsoren bezahlen dafür, hier zu sein, und er fährt hier umsonst. Da schiebt man nicht jemanden raus, wenn es nicht sein muss."

Salvador Duran sagt: "Ich weiß nicht, wer es war, aber irgendwer hat mich etwas zu optimistisch überholt und am Heck berührt. Dadurch habe ich allen Grip verloren, und es war offensichtlich kein Platz für uns beide, also musste ich weiter Gas geben, sonst wäre ich selbst in die Mauer gefahren."

Das Rennergebnis der Jaguar I-Pace eTrophy in Mexiko Stadt

 

Platzierung      Name Team
1 Katherine Legge Rahal Letterman Lanigan Racing     
2 Bryan Sellers Rahal Letterman Lanigan Racing
3 Sergio Jimenez Jaguar Brasil Racing
4 Caca Bueno

Jaguar Brasil Racing

5 Bandar Alesayi Saudi Racing
6 Simon Evans Team Asia New Zealand
7 Ahmed Bin-Khanen      Saudi Racing
8 Qi Lin Jaguar China Racing
DNF Celia Martin Viessmann Jaguar eTrophy Team Germany
DNF Stefan Rzadzinski TWR Techeetah
DNF Yaqi Zhang Jaguar China Racing
DNF Salvador Duran Jaguar VIP Car

 

Die Fahrerwertung der Jaguar I-Pace eTrophy

Pro-Wertung:

Punktzahl Name Team
27 Katherine Legge Rahal Letterman Lanigan Racing
26 Simon Evans Team Asia New Zealand
26 Sergio Jimenez Jaguar Brasil Racing
26 Bryan Sellers Rahal Letterman Lanigan Racing
16 Caca Bueno Jaguar Brasil Racing
5 Stefan Rzadzinski TWR Techeetah

 

Pro/Am-Wertung:

Punkte      Name Team
41 Bandar Alesayi Saudi Racing
30 Ahmed Bin-Khanen      Saudi Racing
11 Tao Wang Jaguar China Racing
11 Qi Lin Jaguar China Racing
8 Yaqi Zhang Jaguar China Racing
6 Celia Martin Viessmann Jaguar eTrophy Team Germany     

 

von Svenja König 

Zurück

Race-at-Home-Schwindel: Disqualifikation & deftige Geldstrafe für Daniel Abt

Audi-Pilot Daniel Abt wurde nach dem fünften Formel-E-Lauf der E-Sports-Serie "Race at Home Challenge" für ein bemerkenswertes Vergehen bestraft. Weil der Deutsche das virtuelle Rennen in Berlin-Tempelhof nicht selbst bestritt, sondern einen Simracer sein Fahrzeug steuern ließ, wurde er nachträglich vom ...


von Tobias Bluhm

Race at Home Challenge: Oliver Rowland gewinnt in Berlin

Nissan-Pilot Oliver Rowland hat den fünften Saisonlauf der "Race at Home Challenge" der Formel E gewonnen. In einem spannenden Rennen auf der virtuellen Strecke in Berlin-Tempelhof siegte er vor Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne und Daniel Abt (Audi). Pascal Wehrlein ...


von Tobias Wirtz

Race at Home Challenge: Das Berlin-Rennen im Live-Stream

Saisonrennen Nummer 5 der Race at Home Challenge der Formel E steht an: Alle 24 Formel-E-Piloten sowie die "Challenger" werden dieses Mal auf der "brandneuen" Strecke auf dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof um Meisterschaftspunkte fahren. In der Gesamtwertung führt ...


von Tobias Wirtz