KUKA wird neuer Partner von ABT

Der globale Automatisierungskonzern KUKA ist ab sofort Partner des Formel-E-Teams ABT Schaeffler Audi Sport. Das Unternehmen verfügt über Know-how in unterschiedlichen Branchen, wie zum Beispiel Automotive, Elektronik, Consumer-Goods, Logistik sowie Luft- und Raumfahrt. Optisch wird die Partnerschaft mit dem Logo des Unternehmens auf der Nase des ABT Schaeffler FE02 sowie in der Box deutlich.

"Mit ABT haben wir einen Partner, der innovativ und genau wie wir technologisch sehr anspruchsvoll ist. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit", sagt KUKA-CEO Till Reuter nach der Vereinbarung mit ABT-Chef Hans-Jürgen Abt.

von Timo Pape 

Zurück

Da-Costa-Eyes-Helmet

"Zu stressig" - Felix da Costa wünscht sich längere Rennwochenenden

Nicht zuletzt aufgrund der kurzen und actionreichen Rennevents gilt die Formel E seit nunmehr drei Jahren als besonders zuschauerfreundlich. Neben Aktivitäten für die gesamte Familie und junge Fans findet das gesamte Geschehen der ...


von Tobias Bluhm

andreas_seidl_teamchef_porsche_wec_fuji_2016

Porsche erwägt vorzeitigen Formel-E-Einstieg über Teampartnerschaft

Seit Ende Juli wissen wir, dass Porsche zur sechsten Saison, also Ende 2019, als Werksteam in die Formel E einsteigen wird. Zwar sind bis dahin noch mehr als zwei Jahre Zeit, trotzdem hat ...


von Timo Pape

Andre-Lotterer-Techeetah-Formula-E-Valencia

Andre Lotterer: "Pace und richtige Kurvenanfahrt relativ schnell gefunden"

Mit der neuen Saison 2017/18 beginnt am 2. Dezember in Hongkong auch für einige verdiente Rennfahrer die Formel-E-Karriere - unter ihnen auch ein Deutscher. Andre Lotterer startet in Saison vier bekanntlich an der ...


von Timo Pape