KUKA wird neuer Partner von ABT

Der globale Automatisierungskonzern KUKA ist ab sofort Partner des Formel-E-Teams ABT Schaeffler Audi Sport. Das Unternehmen verfügt über Know-how in unterschiedlichen Branchen, wie zum Beispiel Automotive, Elektronik, Consumer-Goods, Logistik sowie Luft- und Raumfahrt. Optisch wird die Partnerschaft mit dem Logo des Unternehmens auf der Nase des ABT Schaeffler FE02 sowie in der Box deutlich.

"Mit ABT haben wir einen Partner, der innovativ und genau wie wir technologisch sehr anspruchsvoll ist. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit", sagt KUKA-CEO Till Reuter nach der Vereinbarung mit ABT-Chef Hans-Jürgen Abt.

von Timo Pape 

Zurück

Pierre-Gasly-Preparation

GP2-Champ Pierre Gasly könnte Buemi in New York ersetzen

Der amtierende GP2-Champion Pierre Gasly scheint gute Chancen auf ein Cockpit bei Renault e.dams zu haben. Der Franzose aus dem Red-Bull-Juniorenprogramm soll laut Medienberichten den voraussichtlich verhinderten Sebastien Buemi in New York ersetzen. ...


von Tobias Bluhm

Podium-Konfetti-Formel-E-Berlin-Tempelhof-Heidfeld-Rosenqvist

24.000 Fans in Berlin - Veranstalter mit Zuschauerzahlen "absolut zufrieden"

Der Berlin ePrix am 10. und 11. Juni glich einem Volksfest für die Mobilität von morgen. Egal ob Audi, Jaguar oder Mercedes - zahlreiche Automobilhersteller präsentierten ihr Elektroportfolio und lockten die Menschenmassen an ...


von Timo Pape

Jose-Maria-Lopez-Virgin-Berlin-Tempelhof

DS Virgin Racing beim Berlin ePrix: 3 Zentimeter haben gefehlt

Die Fahrer von DS Virgin Racing, Jose Maria Lopez und Sam Bird, beendeten den ersten Lauf des ePrix von Berlin vor zwei Wochen in den Punkterängen. Im zweiten Rennen am Sonntag erntete das ...


von Timo Pape