Lotterer & di Grassi in Extreme-E-Fahrer-Pool

Die Formel-E-Fahrer Lucas di Grassi (Audi) und Andre Lotterer (Porsche) wurden am Donnerstagvormittag als Teil eines Fahrer-Pools für die neue Extreme-E-Meisterschaft präsentiert. Ähnlich wie vor der ersten Formel-E-Saison soll das "Drivers' Programme" der Offroad-Serie den Teams eine Auswahl an interessierten Fahrern bieten, um ihnen den Einstieg in die Vertragsverhandlungen für das erste Meisterschaftsjahr zu erleichtern.

Neben di Grassi und Lotterer finden sich mehrere prominente Namen aus der Welt des Motorsports in der ersten Extreme-E-Fahrerauswahl wieder. So bekundete beispielsweise der mehrfache Rallye-Weltmeister und Extreme-E-Botschafter Sebastien Ogier sein Interesse an der Teilnahme. Auch die WRX-Spitzenreiter Andreas Bakkerud sowie die Brüder Kevin und Timmy Hansen haben sich beworben.

Ebenfalls im Fahrer-Pool sind der zweifache DTM-Champion Timo Scheider, W-Series-Meisterin Jamie Chadwick, der Eisrennen-Pilot Sacha Prost (Sohn von Formel-1-Legende Alain Prost), Katherine Legge und Mikaela Ahlin-Kottulinsky. Weitere Informationen und Meldungen zur E-SUV-Serie findest du auf unserer Themenseite "Extreme E".

Der aktuelle Fahrer-Pool von Extreme E

  • Sebastien Ogier (FRA)
  • Andreas Bakkerud (NOR)
  • Kevin Hansen (SWE)
  • Timmy Hansen (SWE)
  • Timo Scheider (DEU)
  • Jamie Chadwick (GBR)
  • Katherine Legge (GBR)
  • Mikaela Ahlin-Kottulinsky (SWE)
  • Lucas di Grassi (BRA)
  • Andre Lotterer (DEU)
  • Sacha Prost (FRA)
von Tobias Bluhm 

Zurück

Zahlen, Daten, Fakten: Statistiken zu den Berlin-Rennen 3 & 4 der Formel E

Vier von sechs Formel-E-Rennen in Berlin liegen hinter uns. Auch nach den Läufen 3 und 4 haben wir das Geschehen in Tempelhof ganz genau unter die Lupe genommen und in einem ausführlichen Statistik-Artikel aufbereitet. Darin beleuchten wir unter anderem die ...


von Tobias Wirtz

Offiziell: Tom Blomqvist ersetzt James Calado bei Jaguar für Formel-E-Finale

Der schwedisch-britische Rennfahrer Tom Blomqivst wird in den letzten beiden Rennen der Formel-E-Saison 2019/20 James Calado bei Jaguar ersetzen. Das Team bestätigte den Wechsel am Montagvormittag. Calado werde sich stattdessen auf einen Einsatz in der Langstrecken-WM in Spa-Francorchamps vorbereiten, wo ...


von Tobias Bluhm

Nissan e.dams feiert bestes Saisonergebnis in Berlin: Vize-Titel "ist machbar"

Im vierten Lauf des Formel-E-Finales in Berlin etablierte sich Nissan e.dams als "zweite Kraft" hinter DS Techeetah. Sowohl Sebastien Buemi als auch Oliver Rowland verfolgten ihre Rivalen über die gesamte Renndistanz und feierten nach 37 Runden in Tempelhof ...


von Tobias Bluhm