Ma testet WRC-Auto für Rally China

Qinghua Ma (Techeetah) macht einen Abstecher in den Rallyesport. Der 28-Jährige bereitet sich derzeit intensiv auf die WRC-Rallye in China vor. Sein Mentor hierfür ist kein Geringerer als WRC-Ass Mads Ostberg (Norwegen), der dem Formel-E-Piloten in den vergangenen Tagen den Rallyesport näherbrachte. Ma tritt gemeinsam mit Beifahrer Torstein Eriksen (Norwegen) für das Adapta-Motorsport-Team in einem Ford Fiesta R5 an.

Kontrovers ist die Terminkollision der China-Rallye mit dem Hong Kong ePrix. Beide Events finden am selben Wochenende statt: Ma muss dementsprechend wohl die Sonntags-Stages in der WRC ausfallen lassen (das Formel-E-Rennen findet in Hongkong an einem Sonntag statt), ehe er das Rallyegeschehen am Folgetag wieder aufnehmen kann.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Debütsaison der neuen E-Rallycross-Serie eRX2 nimmt Form an: 6 Rennen in Europa geplant

Die Vorbereitungen für den Auftakt der eRX2, der neuen vollelektrischen Rennserie, laufen auf Hochtouren. Die Rennen sollen ab nächstem Frühjahr im Rahmen der Rallycross-Weltmeisterschaft ausgetragen werden. Nun hat die elektrische Schwester der RX2-Serie, die seit einigen Jahren im ...


von Svenja König

"UIM E1 World Electric Powerboat Series" - 1. elektrische Speedboot-Rennserie vorgestellt

Formel-E-Gründer Alejandro Agag und der ehemalige McLaren-Motorsportchef Rodi Basso haben die erste elektrische Speedboot-Rennserie ins Leben gerufen. Bei einer Pressekonferenz am Freitagmittag im Monaco Yacht Club wurden das Konzept der neuen "UIM E1 World Electric Powerboat Series", erste ...


von Timo Pape

Zum Saisonstart der Roborace-Beta-Season: Neues Team Acronis SIT Autonomous vorgestellt

Am Freitag ist es endlich soweit: Nach langem Warten startet Roborace, die erste Rennserie für autonom fahrende Elektroautos, am 25. September 2020 in ihre sogenannte Beta-Saison - die zweite Test-Kampagne vor der ersten "richtigen" Saison. Fans können die insgesamt zwölf Veranstaltungen ...


von Tobias Wirtz