Mahindra: Neuer Deal mit Spacesuit Media

Mahindra Racing hat seinen Vertrag mit der britischen Foto-Agentur Spacesuit Media verlängert. Nach dem Start der Kooperation im Jahr 2014 gehen beide Partner bereits in die fünfte gemeinsame Saison. Spacesuit wird das indische Formel-E-Team demnach auch während der Meisterschaft 2018/19, in der das neue Gen2-Auto erstmals zum Einsatz kommt, mit Fotos versorgen.

"Mahindra Racing war unser erster Motorsport-Kunde überhaupt", sagt Shivraj Gohil, Artistic Director von Spacesuit Media. "Wir haben schon 2014 bei den Testfahrten zur ersten Formel-E-Saison in Donington Fotos (für Mahindra) geschossen - und haben nie damit aufgehört. Wir freuen uns, auch in Zukunft damit weiterzumachen."

"Wir sind höchst zufrieden mit der Qualität der Bilder, die uns Spacesuit seit dem Beginn unserer Partnerschaft im Jahr 2014 liefert", sagt Mahindra-Teamchef Dilbagh Gill. "Es ist toll mit anzusehen, wie sie sich von Saison zu Saison und Rennen zu Rennen weiterentwickelt haben."

Auch e-Formel.de hat indes seine Partnerschaft mit Spacesuit Media verlängert, die vor der vergangenen vierten Saison begann. So wirst auch du weiterhin in den Genuss der beeindruckenden Bilder unserer geschätzten Kollegen kommen.

von Timo Pape 

Zurück

Lotterer, Abt, Günther & Wehrlein: Die deutschen Formel-E-Fahrer im Interview

Für vier deutsche Formel-E-Fahrer steht am Samstag mit dem Berlin E-Prix das Heimrennen auf dem Programm: Andre Lotterer, Daniel Abt, Maximilian Günther und Pascal Wehrlein. Während Abt und Lotterer bereits ihre Erfahrungen mit ...


von Timo Pape

Berlin-Vorjahressieger Daniel Abt im Interview: "Der schönste Tag meiner Motorsportkarriere"

Anzeige | 2018 gelang Daniel Abt in Berlin der perfekte Renntag. In Tempelhof dominierte er den gesamten Samstag mit Pole-Position, schnellster Runde und dem Doppelsieg vor Audi-Teamkollege Lucas. Sogar jede einzelne Rennrunde führe ...


von Timo Pape

Formel E in Berlin: Die große Vorschau zum Hauptstadt-Rennen in Tempelhof

Die Formel E ist zurück in Berlin. Als einzige Metropole weltweit, die seit 2015 bislang in jedem Meisterschaftsjahr mindestens einen Saisonlauf ausgetragen hat, begrüßt die deutsche Bundeshauptstadt die vollelektrische FIA-Rennserie am kommenden Wochenende bereits ...


von Tobias Bluhm