Mahindra & Pininfarina erneuern Partnerschaft

Das Formel-E-Team Mahindra Racing hat seine technische Partnerschaft mit Automobili Pininfarina ausgebaut. Bereits seit einigen Jahren arbeitet der indische Rennstall mit dem Konstrukteur zusammen, um Erfahrungen aus der Elektroserie in die eigene Fahrzeugproduktion einfließen zu lassen. Im Rahmen der erneuerten Partnerschaft wird Mahindra dabei helfen, die Produktion der elektrischen Luxus-Fahrzeuge von Pininfarina noch nachhaltiger zu gestalten.

"Als wir die Partnerschaft mit Pininfarina eingegangen sind, haben wir uns als Technologie-Zulieferer gesehen. Wir wollten unsere Learnings auf der Strecke auf die Straße bringen", erklärt Teamchef Dilbagh Gill. "Beide Organisationen verfügen schon jetzt über ein starkes Ökosystem. Wir möchten unsere Ökosysteme mit dieser Kooperation zusammenbringen. Deshalb ist unsere Partnerschaft so wichtig."

Pininfarina wurde 2015 für rund 168 Millionen Euro von der Mahindra-&-Mahindra-Gruppe aufgekauft. Seither teilt sich die italienische Firma einen Mutterkonzern mit Mahindra Racing. Schon seit einigen Jahren arbeitet deshalb unter anderem Ex-Formel-E-Fahrer Nick Heidfeld mit Pininfarina zusammen, um das Hypercar "Battista" mit zu entwickeln. Dies soll 2020 an die ersten Kunden ausgeliefert werden.

Foto: Automobili Pininfarina / Mahindra Racing

von Tobias Bluhm 

Zurück

Gen3: Bewerbungsfrist für Batterie- & Chassis-Ausrüster verlängert, BMW nicht interessiert

Potenzielle Batterie- und Chassis-Hersteller für die dritte Formel-E-Generation bekommen zwei Wochen mehr Zeit, um ihre Bewerbungsunterlagen fertigzustellen. Wie die FIA am Donnerstag bestätigte, wird der Zeitraum, in dem sich interessierte Hersteller offiziell als Einheitsausrüster ab Saison 9 (ab ...


von Timo Pape

Porsche in der Corona-Krise: "Werkstatt-Betrieb auf ein Minimum beschränkt"

Seit dem 13. März 2020 ist die Formel-E-Saison 2019/20 offiziell unterbrochen. Porsche hat nun zwei Schlüsselfiguren seines Elektro-Rennstalls ans Mikrofon gesetzt, um über die aktuelle Lage zu berichten. Im aktuellen Podcast "Inside E" sprechen Carlo Wiggers (Leiter Team Management & ...


von Timo Pape

Londoner Formel-E-Location gefährdet: ExCeL-Arena soll Corona-Krankenhaus werden

Das Londoner ExCeL-Zentrum könnte in den kommenden Wochen zu einem provisorischen Krankenhaus umgebaut werden. Das berichtet die britische Zeitung 'Guardian'. In der Kongresshalle, in der am 25. und 26. Juli der London E-Prix der Formel E ausgetragen werden soll, könnten ...


von Tobias Bluhm