Mahindra präsentiert neue Berlin-Lackierung

Der indische Formel-E-Rennstall Mahindra Racing wird in Berlin mit einer leicht angepassten Lackierung an den Start gehen. Den neuen Look testete das Team kürzlich bei einem Filmtag in Großbritannien. Die Motorabdeckung, die bislang vorrangig in Blautönen gefärbt war, leuchtet fortan in Rot. An der Front der Fahrzeuge soll es zudem neue schwarze Elemente geben.

Mahindra ist das zweite Team, das seine Lackierung für das Formel-E-Finale angepasst hat. Erst in der letzten Woche wurde bekannt, dass Mercedes die Grundfarbe seiner Boliden von Silber zu Schwarz ändern wird. Damit möchte der Hersteller Solidarität mit der antirassistischen "Black Lives Matter"-Bewegung bekunden. Auch in der Formel 1 tritt Mercedes in diesem Jahr mit einer schwarzen Lackierung an.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Formel E in Berlin: Felix da Costa schlägt Günther im 3. Freien Training

Antonio Felix da Costa hat das 3. Freie Training des zweiten "Double-Headers" von Berlin für sich entschieden. Der Gesamtführende der Formel E landete knapp vor Samstagssieger Maximilian Günther. Oliver Rowland reihte sich als Dritter ein. Vor der ...


von Timo Pape

Formel E in Berlin: Das 3. Freie Training im Live-Stream

Mit dem 3. Freien Training geht die Formel E am Sonntag um 9:45 Uhr in die einzige Sonntagssession vor dem zweiten Qualifying auf altbekanntem Streckenlayout. Wer kann sich nach dem gestrigen Rennen in die Favoritenrolle für die Qualifikation ...


von Tobias Wirtz

Sette Camara nimmt Schuld für Massencrash auf sich: "Ganz klar mein Fehler"

Eine heftige Kollision hat im dritten Lauf des Berlin E-Prix James Calado, Neel Jani und Sergio Sette Camara aus dem Rennen gerissen. Die Strecke war so mit Trümmerteilen übersäht, dass die Rennleitung das Safety-Car hinausschicken musste, die Aufräumarbeiten ...


von Tobias Wirtz