Mahindra verpflichtet Gamer als Simulatorpilot

Das indischen Formel-E-Team Mahindra Racing hat den Simracer Rudy van Buren als offiziellen Simulatorfahrer verpflichtet. Das gab der Rennstall kürzlich via Pressemitteilung bekannt. Der 27-jährige Niederländer hat diverse Titel im eSports-Bereich vorzuweisen, bringt aber auch einige Erfahrungen im realen Motorsport mit. Van Buren, erster Sieger des Wettbewerbs "World's Fastest Gamer", wird sich die Simulatorarbeit für Mahindra in Saison 6 mit seinem Landsmann Sam Dejonghe teilen, der weiterhin im Dienste der Inder steht.

von Timo Pape 

Zurück

Coronavirus: China könnte Sportevents "temporär aussetzen" - Sanya E-Prix in Gefahr?

Durch die akute Ausbreitung des Coronavirus will das Sportbüro des chinesischen Staatsrats vorsorglich alle Sportveranstaltungen im Land bis April 2020 aussetzen - Autorennen inklusive. Das geht aus einem Schreiben des chinesischen Motorsport-Verbands hervor, über das mehrere lokale Medien ...


von Tobias Bluhm

Venturi will nach starkem Qualifying in Santiago "an der Rennpace arbeiten"

Trotz starker Leistungen im Training und Qualifying reist das monegassische Team Venturi mit gemischten Gefühlen aus Santiago de Chile ab. Im Rennen fehlte es Edoardo Mortara und Felipe Massa an Geschwindigkeit, um um die Podiumsplätze mitzukämpfen. Beide wurden ...


von Svenja König

Formel E in der Schweiz vor dem Aus? Organisator Swiss E-Prix AG meldet Konkurs an

Die nächste Hiobsbotschaft aus der Schweiz: Nachdem der Swiss E-Prix für die aktuelle Saison nicht in den Rennkalender der Formel E aufgenommen wurde, hat das Bezirksgericht in Zürich entschieden, den in Zahlungsschwierigkeiten geratenen lokalen Promoter im Zuge eines Insolvenzverfahrens zu liquidieren. Eine Rückkehr ...


von Tobias Wirtz