Marco Wittmann & Spengler testen für BMW

Mit zwei BMW-Werksfahrern und DTM-Champions im Cockpit des BMW iFE.18 bestreitet BMW i Andretti Motorsport den offiziellen Rookie-Test der Formel E am kommenden Sonntag - einen Tag nach dem zweiten Saisonrennen in Marrakesch. Neben Bruno Spengler, der bereits mehrfach im BMW iFE.18 zum Einsatz gekommen ist, wird Marco Wittmann seine Premiere im Formel-E-Fahrzeug feiern.

"Ich bin sehr neugierig darauf, zum ersten Mal in einem vollelektrischen Rennfahrzeug auf die Strecke zu gehen", sagt Wittmann. "Bisher habe ich die Formel E nur aus der Ferne verfolgt. Es interessiert mich aber sehr, wie es sich anfühlt, ein Fahrzeug wie den BMW iFE.18 zu bewegen. Ich denke, die neuen Formel-E-Fahrzeuge sind sehr reizvoll für uns Rennfahrer."

"Ich freue mich sehr darauf und bin selbst gespannt, wie es mir gefallen wird. Mein Herz schlägt für die DTM, aber ich finde es wichtig, immer wieder über den Tellerrand hinaus zu schauen", so der Deutsche weiter. "Zum Glück ist BMW Motorsport sehr breit aufgestellt und gibt uns die Möglichkeit, in vielen verschiedenen Fahrzeugen Erfahrungen zu sammeln."

Takaboshi & Mardenborough testen wie erwartet für Nissan

Weniger überraschend kam am Sonntagnachmittag die Bestätigung von Nissan e.dams, für den Rookie-Test von Marrakesch auf Mitsunori Takaboshi und Jann Mardenborough zu setzen. Der 25-jährige Takaboshi wurde Ende November als offizieller Testfahrer des Teams vorgestellt, Mardenborough übernimmt seitdem den Posten als Simulatorfahrer für Nissan e.dams.

Die vorläufige Meldeliste zum Formel-E-Test in Marrakesch
 

Start-Nr.

Team

Fahrzeug

Fahrer Vormittag  

Fahrer Nachmittag

#11

Audi

Audi e-tron FE05

Jamie Green

Jamie Green

#66

Audi

Audi e-tron FE05

Nico Müller

Nico Müller

#28

BMW

BMW iFE.18

Bruno Spengler Bruno Spengler

#27

BMW

BMW iFE.18

Marco Wittmann Marco Wittmann

#25

DS Techeetah

DS E-TENSE FE19

Tatiana Calderon Tatiana Calderon

#36

DS Techeetah

DS E-TENSE FE19

James Rossiter James Rossiter

#2

Virgin

Audi e-tron FE05

TBA TBA

#4

Virgin

Audi e-tron FE05

TBA

TBA

#7

Dragon

Penske EV-3

TBA TBA

#6

Dragon

Penske EV-3

TBA TBA

#17

HWA Racelab

Venturi VFE05

Daniel Juncadella Daniel Juncadella

#5

HWA Racelab

Venturi VFE05

Raffaele Marciello Raffaele Marciello

#64

Mahindra

Mahindra M5Electro

Sergey Sirotkin Sergey Sirotkin

#94

Mahindra

Mahindra M5Electro

Sam Dejonghe Sam Dejonghe

#16

NIO

NIO Sport 004

Jamie Chadwick Jamie Chadwick

#8

NIO

NIO Sport 004

TBA TBA

#23

Nissan e.dams

Nissan IM01

Mitsunori Takaboshi Mitsunori Takaboshi

#22

Nissan e.dams

Nissan IM01

Jann Mardenborough Jann Mardenborough

#3

Jaguar

Jaguar I-Type 3

Pietro Fittipaldi Pietro Fittipaldi

#20

Jaguar

Jaguar I-Type 3

Harry Tincknell Harry Tincknell

#48

Venturi

Venturi VFE-05

Norman Nato Norman Nato

#19

Venturi

Venturi VFE-05

Arthur Leclerc Arthur Leclerc

 

von Timo Pape 

Zurück

LGT-Schweiz-Chef Piller: "Innovationsgeist Berns passt zu unserer Unterstützung der Formel E"

Anzeige | Am 22. Juni macht die Formel E in Bern Halt. Bruno Piller, Geschäftsleiter der LGT Bank Schweiz, ist in der Nachbarschaft Berns aufgewachsen und lebt heute wieder dort. Er erzählt, wieso ...


von Timo Pape

Programm, Anreise, Informationen: Alles, was du zur Formel E in Bern wissen musst

In wenigen Tagen ist es soweit: Mit dem Bern E-Prix 2019 startet die Formel E in ihr letztes Europa-Rennen. Nach dem historischen Rennen in Zürich 2018, dem ersten Rundstreckenrennen in der Alpenrepublik nach mehr als 63 Jahren, macht ...


von Tobias Wirtz

Jean Todt sauer über Termin-Überschneidungen mit WEC, Änderungen noch möglich

Am Freitag stellte die Formel E ihren provisorischen Rennkalender für die kommende Saison 2019/20 vor. Viel Freude kam dabei allgemein nicht auf. Der Schweizer E-Prix musste nach unseren Informationen sehr kurzfristig gestrichen werden, zudem finden sich abermals zwei vakante Terminslots ...


von Timo Pape