Marco Wittmann & Spengler testen für BMW

Mit zwei BMW-Werksfahrern und DTM-Champions im Cockpit des BMW iFE.18 bestreitet BMW i Andretti Motorsport den offiziellen Rookie-Test der Formel E am kommenden Sonntag - einen Tag nach dem zweiten Saisonrennen in Marrakesch. Neben Bruno Spengler, der bereits mehrfach im BMW iFE.18 zum Einsatz gekommen ist, wird Marco Wittmann seine Premiere im Formel-E-Fahrzeug feiern.

"Ich bin sehr neugierig darauf, zum ersten Mal in einem vollelektrischen Rennfahrzeug auf die Strecke zu gehen", sagt Wittmann. "Bisher habe ich die Formel E nur aus der Ferne verfolgt. Es interessiert mich aber sehr, wie es sich anfühlt, ein Fahrzeug wie den BMW iFE.18 zu bewegen. Ich denke, die neuen Formel-E-Fahrzeuge sind sehr reizvoll für uns Rennfahrer."

"Ich freue mich sehr darauf und bin selbst gespannt, wie es mir gefallen wird. Mein Herz schlägt für die DTM, aber ich finde es wichtig, immer wieder über den Tellerrand hinaus zu schauen", so der Deutsche weiter. "Zum Glück ist BMW Motorsport sehr breit aufgestellt und gibt uns die Möglichkeit, in vielen verschiedenen Fahrzeugen Erfahrungen zu sammeln."

Takaboshi & Mardenborough testen wie erwartet für Nissan

Weniger überraschend kam am Sonntagnachmittag die Bestätigung von Nissan e.dams, für den Rookie-Test von Marrakesch auf Mitsunori Takaboshi und Jann Mardenborough zu setzen. Der 25-jährige Takaboshi wurde Ende November als offizieller Testfahrer des Teams vorgestellt, Mardenborough übernimmt seitdem den Posten als Simulatorfahrer für Nissan e.dams.

Die vorläufige Meldeliste zum Formel-E-Test in Marrakesch
 

Start-Nr.

Team

Fahrzeug

Fahrer Vormittag  

Fahrer Nachmittag

#11

Audi

Audi e-tron FE05

Jamie Green

Jamie Green

#66

Audi

Audi e-tron FE05

Nico Müller

Nico Müller

#28

BMW

BMW iFE.18

Bruno Spengler Bruno Spengler

#27

BMW

BMW iFE.18

Marco Wittmann Marco Wittmann

#25

DS Techeetah

DS E-TENSE FE19

Tatiana Calderon Tatiana Calderon

#36

DS Techeetah

DS E-TENSE FE19

James Rossiter James Rossiter

#2

Virgin

Audi e-tron FE05

TBA TBA

#4

Virgin

Audi e-tron FE05

TBA

TBA

#7

Dragon

Penske EV-3

TBA TBA

#6

Dragon

Penske EV-3

TBA TBA

#17

HWA Racelab

Venturi VFE05

Daniel Juncadella Daniel Juncadella

#5

HWA Racelab

Venturi VFE05

Raffaele Marciello Raffaele Marciello

#64

Mahindra

Mahindra M5Electro

Sergey Sirotkin Sergey Sirotkin

#94

Mahindra

Mahindra M5Electro

Sam Dejonghe Sam Dejonghe

#16

NIO

NIO Sport 004

Jamie Chadwick Jamie Chadwick

#8

NIO

NIO Sport 004

TBA TBA

#23

Nissan e.dams

Nissan IM01

Mitsunori Takaboshi Mitsunori Takaboshi

#22

Nissan e.dams

Nissan IM01

Jann Mardenborough Jann Mardenborough

#3

Jaguar

Jaguar I-Type 3

Pietro Fittipaldi Pietro Fittipaldi

#20

Jaguar

Jaguar I-Type 3

Harry Tincknell Harry Tincknell

#48

Venturi

Venturi VFE-05

Norman Nato Norman Nato

#19

Venturi

Venturi VFE-05

Arthur Leclerc Arthur Leclerc

 

von Timo Pape 

Zurück

Offiziell: Formel E fährt 2020 in Jakarta

Binnen weniger Monate ist aus dem Traum, die Formel E bereits in der Saison 2019/20 in die indonesische Hauptstadt Jakarta zu holen, Wirklichkeit geworden. Auf einer Pressekonferenz am Freitag präsentierte Alberto Longo, der ...


von Tobias Wirtz

Jamie Reigle im Portrait: Vom Superbowl zum Formel-E-Geschäftsführer

Los Angeles, 10. September 2017. Im ovalen Memorial Coliseum, dem Stadion des lokalen American-Football-Teams, fiebern bei Temperaturen von 30 Grad Celsius über 60.000 begeisterte Sportfans dem Saisonauftakt der heimischen "Rams" entgegen. Das Duell ...


von Tobias Bluhm

Toto Wolff: Lewis Hamilton wäre "durchaus offen" für Zukunft in Formel E

Spätestens seitdem Lewis Hamilton im Oktober 2018 seinen inzwischen fünften Weltmeister-Titel in der Formel 1 einfahren konnte, zählt der Brite zu den besten Rennfahrern seiner Generation. Hamilton sorgt sich zeitgleich jedoch auch wie ...


von Tobias Bluhm