Marrakesch: Virgin testet Treluyer & de Vries

Auch Envision Virgin Racing hat wenige Tage vor dem Marrakesch E-Prix 2019 sein Line-up für den geplanten Testtag der Formel E am kommenden Sonntag bekanntgegeben. Das britisch-chinesische Team stellte am Montagvormittag den dreifachen Le-Mans-Sieger Benoit Treluyer an der Seite von Formel-2-Rennsieger Nyck de Vries im Testaufgebot für den Rookie-Test in Marokko vor.

Beide Piloten sind Teil des Fahrerkaders von Audi Sport, die in diesem Jahr Virgin mit Antriebssträngen beliefern. "Ich freue mich schon sehr auf diese Gelegenheit. Es ist toll, die Chance mit Virgin zu bekommen", so Treluyer. Der 42-Jährige weiß: "Das Team hat eine Menge für den Test geplant. Ich werde alles daran setzen, dass sie mit den bestmöglichen Daten aus Marrakesch abreisen, die ihnen im weiteren Verlauf der Saison hoffentlich helfen."

De Vries testete seines Zeichens bereits in der letzten Saison im Rahmen des Rookie-Tests in Marokko. Damals übernahm der Niederländer das Audi-Werksfahrzeug an der Seite von Nico Müller. Zuletzt war de Vries beim Finalwochenende von New York im vergangenen Juli an der Strecke.

Die vorläufige Meldeliste zum Formel-E-Test in Marrakesch

Start-Nr.

Team

Fahrzeug

Fahrer Vormittag

Fahrer Nachmittag

#11

Audi

Audi e-tron FE05

Jamie Green

Jamie Green

#66

Audi

Audi e-tron FE05

Nico Müller

Nico Müller

#28

BMW

BMW iFE.18

Bruno Spengler Bruno Spengler

#27

BMW

BMW iFE.18

Marco Wittmann Marco Wittmann

#25

DS Techeetah

DS E-TENSE FE19

Tatiana Calderon Tatiana Calderon

#36

DS Techeetah

DS E-TENSE FE19

James Rossiter James Rossiter

#2

Virgin

Audi e-tron FE05

Benoit Treluyer Benoit Treluyer

#4

Virgin

Audi e-tron FE05

Nyck de Vries

Nyck de Vries

#7

Dragon

Penske EV-3

Antonio Fuoco Antonio Fuoco

#6

Dragon

Penske EV-3

TBA TBA

#17

HWA Racelab

Venturi VFE05

Daniel Juncadella Daniel Juncadella

#5

HWA Racelab

Venturi VFE05

Raffaele Marciello Raffaele Marciello

#64

Mahindra

Mahindra M5Electro

Sergey Sirotkin Sergey Sirotkin

#94

Mahindra

Mahindra M5Electro

Sam Dejonghe Sam Dejonghe

#16

NIO

NIO Sport 004

Jamie Chadwick Jamie Chadwick

#8

NIO

NIO Sport 004

TBA TBA

#23

Nissan e.dams

Nissan IM01

Mitsunori Takaboshi Mitsunori Takaboshi

#22

Nissan e.dams

Nissan IM01

Jann Mardenborough Jann Mardenborough

#3

Jaguar

Jaguar I-Type 3

Pietro Fittipaldi Pietro Fittipaldi

#20

Jaguar

Jaguar I-Type 3

Harry Tincknell Harry Tincknell

#48

Venturi

Venturi VFE-05

Norman Nato Norman Nato

#19

Venturi

Venturi VFE-05

Arthur Leclerc Arthur Leclerc
von Tobias Bluhm 

Zurück

Programm, Anreise, Informationen: Alles, was du zur Formel E in Bern wissen musst

In wenigen Tagen ist es soweit: Mit dem Bern E-Prix 2019 startet die Formel E in ihr letztes Europa-Rennen. Nach dem historischen Rennen in Zürich 2018, dem ersten Rundstreckenrennen in der Alpenrepublik nach mehr als 63 Jahren, macht ...


von Tobias Wirtz

Jean Todt sauer über Termin-Überschneidungen mit WEC, Änderungen noch möglich

Am Freitag stellte die Formel E ihren provisorischen Rennkalender für die kommende Saison 2019/20 vor. Viel Freude kam dabei allgemein nicht auf. Der Schweizer E-Prix musste nach unseren Informationen sehr kurzfristig gestrichen werden, zudem finden sich abermals zwei vakante Terminslots ...


von Timo Pape

Elektroband & Leichtbau: Wie voestalpine die E-Mobilität weiterentwickelt

Anzeige | Bis zu 14 Millionen Elektroautos könnten bis 2025 auf den Straßen unterwegs sein, Das prophezeit die Handelsblatt-Studie "Die Rolle von Stahl in der Elektromobilität" im Auftrag von voestalpine. Mit dieser enormen Zahl Autos ginge auch ein enormer ...


von Timo Pape