Mexiko: Attack-Zone im Baseball-Stadion

Die Attack-Zone beim Mexico City E-Prix am 16. Februar wird sich im berühmten Baseball-Stadion des Autodromo Hermanos Rodriguez befinden. Wie 'e-racing365' berichtet, positioniert die Formel E den Bereich, in dem die Fahrer ihren Attack-Mode aktivieren können, zum ersten Mal auf der Innenbahn der Strecke. Die Piloten müssen sich demnach am Ausgang der Linkskurve 8 links halten und nach dem Passieren der Attack-Zone in Kurve 9 wieder einsortieren.

Die Formel E platziert die Attack-Zone im "Foro Sol"-Stadion, um die Aktivierung des Hochleistungsmodus für die zahlreichen Fans auf den steilen Tribünen so gut sichtbar wie möglich zu machen. Die Positionierung legt nahe, dass es für die Fahrer voraussichtlich einfacher als zuletzt wird, sich beim Durchfahren der Attack-Zone zu verteidigen.

von Timo Pape 

Zurück

Bis zu 1,6 Mio: Steigende Fahrer-Gehälter beunruhigen Formel-E-Teams & -Hersteller

Die Fahrergehälter in der Formel E sind in den vergangenen beiden Jahren erheblich gestiegen. Nach Informationen von 'e-racing365' sollen die Topfahrer der Elektrorennserie mittlerweile zwischen einer und 1,6 Millionen Euro pro Jahr verdienen ...


von Timo Pape

Team-für-Team-Analyse zur Saisonhalbzeit: Formel E so spannend wie nie

In den ersten sieben Rennen in der Formel-E-Saison 2018/19 feierte die elektrische Rennserie sieben verschiedene Fahrer aus sieben Teams auf dem obersten Treppchen des Podiums. Jedes Rennen hatte zudem einen neuen Pole-Sitter und Fahrer, der ...


von Tobias Bluhm

Agag über Tesla in der Formel E: "Elon Musk denkt nicht darüber nach, Rennsport zu betreiben"

Seit der ersten Stunde der Formel E fordern Fans, dass Tesla mit einem eigenen Team in die vollelektrische Formelserie einsteigt. Schließlich ist das Unternehmen von Elon Musk nach wie vor für viele Menschen die erste Assoziation, wenn es ...


von Timo Pape