Einige neue eTrophy-Fahrer in Mexiko

Nachdem die Jaguar I-Pace eTrophy in der letzten Woche den Einstieg von Takuma Aoki und seinem Team Yokohama Challenge bekanntgegeben hat, wurden nun - wenige Tage vor dem zweiten Rennwochenende der Saison in Mexiko - vier weitere neue Fahrer bestätigt.

Das brasilianische Meisterteam ZEG iCarros Jaguar Brasil wird zukünftig mit drei Autos an den Start gehen. Neben Sergio Jimenez und Caca Bueno wird Adalberto Baptista ins Lenkrad greifen. Der 51-Jährige fährt seit 2008 im Brasilianischen Porsche GT3 Cup und konnte diesen 2018 als Zweiter beenden.

Das Team Jaguar China Racing stellt seine Fahrerpaarung in Mexiko komplett um: David Cheng und Manuel Cabrera ersetzen Yaqi Zhang und Sun Chao. Die beiden Stammfahrer des chinesischen Rennstalls können China aufgrund von Flug-Limitierungen durch den Coronavirus momentan nicht verlassen. Cheng sammelte in der vergangenen Saison schon Erfahrung in der Jaguar I-Pace eTrophy: Er wurde beim Sanya E-Prix im Jaguar VIP Car Achter.

Der ehemalige IndyCar-Fahrer Mario Dominguez wird am Samstag zudem als Lokalmatador im Jaguar VIP Car sitzen. Die Qualifikation und das Rennen der eTrophy werden ab sofort auch auf YouTube im Live-Stream übertragen. Wie gewohnt können die Sessions außerdem bei ran.de im Stream oder bei Facebook verfolgt werden. Das Rennen findet um 20:50 Uhr deutscher Zeit statt.

von Svenja König 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Di Grassi über Extreme E: "Eine großartige Marketing-Plattform"

In weniger als einem halben Jahr soll das erste Rennen der Formel-E-Schwesterserie Extreme E starten. Die Meisterschaft für Rallye-Buggys, die im vergangenen Jahr vom ehemaligen Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag gegründet wurde, bereitet sich in diesen Wochen auf die offiziellen ...


von Tobias Bluhm

Formel-E-Boss Reigle erklärt: Darum hat Tesla (noch) kein eigenes Motorsport-Team

Die Liste der Automobilhersteller in der Formel E ist lang: Neben Audi und BMW nehmen seit 2019 auch Mercedes und Porsche mit eigenen Werksteams an den Rennen der Elektroserie teil. Auch Nissan, DS Automobiles oder Jaguar beteiligen sich ...


von Tobias Bluhm

"Völlig unparteiisch" - Gen3-Batterie-Hersteller Williams ohne Bedenken wegen Jaguar-Partnerschaft

Williams Advanced Engineering (WAE), 2010 als Tochterfirma des Williams-Formel-1-Rennstalls gegründet, wird die Batterien für die dritte Fahrzeuggeneration der Formel E liefern. WAE nimmt diese Rolle damit nach vier Jahren erneut ein, nachdem man bereits bei der ersten Generation ...


von Tobias Wirtz