Neue Serie ERA präsentiert Entwicklungsauto

Die kürzlich gegründete "Electric Racing Academy" (ERA) hat am Freitag ihr Auto der Öffentlichkeit präsentiert. Das Entwicklungsfahrzeug mit dem Chassisnamen "Mitsu-Bashi" erstrahlte für eine Fotosession im britischen Silverstone in grellem Gelb. Die ERA ist eine neue Nachwuchsserie für elektrischen Motorsport. Wann und wo das erste Rennen stattfinden wird, ist noch nicht bekannt. Jedenfalls soll sie jungen Rennfahrern den Weg in die Formel E und andere vollelektrische Rennserien ebnen.

Foto: ERA (Twitter)

von Timo Pape 

Zurück

Thema Impfen: So schützt sich die Formel E auf ihrer Welttournee

Die Formel E bewegt sich seit ihrer Premierensaison 2014/2015 auf unterschiedlichen Kontinenten. Europa, Afrika, Asien, Nord- und Südamerika stehen dabei fast jede Saison im Rennkalender der Elektrorennserie. In der derzeitigen "Off-Season" sind wir ...


von Erich Hirsch

Formel-E-Fahrer wünschen sich Rückkehr zu fester Rundenzahl

Mit der vergangenen Saison 2018/19 führte die Formel E eine neue Regel zur Dauer eines E-Prix ein: Ab sofort gingen die Elektrorennen nicht mehr über eine fixe, im Vorfeld definierte Rundenzahl, sondern über ...


von Timo Pape

Agag über Extreme-E-Kritik: "Man kann nicht im Bett bleiben, nur um Emissionen zu vermeiden"

Die neue SUV-Rennserie Extreme E soll zum nächsten großen Streich von Formel-E-Gründer Alejandro Agag werden. Der Spanier, der sich in den kommenden Wochen von seiner Position als Geschäftsführer der Formel E zurückziehen ...


von Tobias Bluhm