New York: Strafe für Felix da Costa

Schlechte Nachrichten für Antonio Felix da Costa: An seinem Andretti musste vor dem letzten Rennen der Saison das Getriebe gewechselt werden. Da der Portugiese wegen dieses Defekts keine Rundenzeit im Qualifying setzen konnte und von Startplatz 20 ins Rennen geht, kann die Strafversetzung nicht vollständig durchgeführt werden. Aus diesem Grund wurde eine Zeitstrafe von 10 Sekunden verhängt, die er beim letzten Fahrzeugwechsel der Formel-E-Geschichte absitzen muss.

Das gleiche gilt für DS-Virgin-Pilot Alex Lynn, der sich nach seinem Getriebewechsel für Startplatz 18 qualifizierte.

Das Rennen beginnt um 21 Uhr deutscher Zeit. Eurosport überträgt live, alternativ kannst du das Rennen auch auf e-Formel.de im ZDF-Livestream verfolgen. Als Second Screen empfehlen wir dir unseren LGT Live-Ticker. Wir berichten außerdem den ganzen Tag live für dich von der Strecke.

von Tobias Wirtz 

Zurück

Keine Bewilligung für Rennstrecke: Zürich erteilt Formel E Absage für 2020

In Zürich wird 2020 kein Formel-E-Rennen stattfinden. Das bestätigte der Stadtrat der Limmatstadt am Mittwochnachmittag. Hintergrund ist ein Beschluss der ETH Zürich und des Züricher Stadtrates, die die nötigen Baumaßnahmen für den geplanten ...


von Tobias Bluhm

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Swiss E-Prix

Der Formel-E-Lauf in der Schweiz bot Spannung bis in die letzte Kurve. Nach einem Unfall am Rennstart widerstand Jean-Eric Vergne (DS) den wiederholten Angriffen von Mitch Evans (Jaguar), der den Franzosen rundenlang um ...


von Tobias Bluhm

Bern: Günther fährt trotz Schäden auf Platz 5 & steigert seinen Marktwert

Beim Swiss E-Prix in Bern wiederholte Maximilian Günther am vergangenen Wochenende sein bislang bestes Karriereergebnis in der Formel E. Der 21-Jährige überquerte nach einem hart umkämpften Rennen zwar den Zielstrich auf dem sechsten ...


von Tobias Bluhm