NextEV: Prinzipielle Einigung mit Piquet & Turvey

Wenn es nach NextEV geht, tritt das chinesische Team auch in der dritten Formel-E-Saison mit Nelson Piquet jr. und Oliver Turvey an. Laut Teamchef Martin Leach gibt es eine prinzipielle Einigung mit beiden Fahrern. "Zwar sind die Verträge noch nicht unterschrieben, aber ich erwarte nicht, dass es da ein Problem gibt", so Leach gegenüber 'Current E'.

Nach einer buchstäblich schweren zweiten Saison gibt Leach eine weitere interessante Information preis. So habe NextEV im Verlauf der Meisterschaft gut 18 Kilogramm Gewicht am Auto einsparen können. Der neue Antriebsstrang, der NextEV TCR Formula 002, wurde bereits für Saison drei homologiert.

von Timo Pape 

Zurück

Andre-Lotterer-Formel-E-Gen-2-Car-DS-Test

Formel E: Lotterer & Vergne begeistert vom DS E-TENSE FE 19

DS Performance - die Motorsportabteilung von DS Automobiles - hat mit dem Testprogramm für die kommende Formel-E-Saison 2018/19 begonnen, denn die Franzosen haben vor dem fünften Jahr der Meisterschaft die Herstellerlizenz von Virgin ...


von Timo Pape

Lucas-di-Grassi-sits-on-new-Formula-E-Car

Zürichsee, Testfahrten und bald Vater: Formel-E-Meister Lucas di Grassi im Interview

Mit seinem Sieg beim Formel-E-Rennen in Zürich hat sich Lucas di Grassi auf den dritten Platz in der Meisterschaft nach vorn gekämpft. Darüber hinaus hat Audi Sport ABT Schaeffler seine Vorbereitung auf die ...


von Timo Pape

Jerome-d'Ambrosio-Dragon-Formula-E-Zurich

Agag bestätigt Interesse von US-Herstellern, Ford wägt Formel E gegen Rallyecross ab

Die Formel E kann sich vor interessierten Herstellern kaum retten. Das betrifft vor allem die OEMs hierzulande. Ab Saison 6 (Ende 2019) treten mit Audi, BMW, Mercedes und Porsche gleich vier deutsche Giganten ...


von Timo Pape