NIO erneuert Partnerschaft mit Miba

Das chinesische Formel-E-Team NIO hat kurz vor dem Sanya E-Prix seine Partnerschaft mit Miba erneuert. Das österreichische Unternehmen wird bei den beiden Rennen in Sanya und Rom als offizieller Teampartner mit seinem Logo auf den NIO-Rennwagen von Oliver Turvey und Tom Dillmann zu sehen sein. Zudem werden Miba-Mitarbeiter bei den Rennen vor Ort sein. Beide Parteien hatten erstmals Ende Mai 2018 für den Zürich E-Prix zueinander gefunden - nun gehen sie in eine verlängerte zweite Runde.

Miba produziert Gleitlager, Beschichtungen und elektrische Bauteile, um effizientere und umweltschonendere Fahrzeuge zu bauen, und beliefert das Unternehmen NIO unter anderem mit Widerständen für die Automobilindustrie in China. Die Firma verfolgt das Ziel, eine der führenden Firmen in der elektrischen Automobilindustrie zu werden.

"Die eMobility ist ein Wachstumsfeld für die Miba", erklärt Miba-CEO F. Peter Mitterbauer. "Unser Engagement in der Formula E unterstreicht unseren Anspruch, als innovativer Partner gemeinsam mit unseren Kunden die besten Lösungen dafür zu entwickeln und zu produzieren. Daher freuen wir uns, auch heuer mit unserem Kunden NIO in der Formula E zusammenzuarbeiten."

von Timo Pape 

Zurück

Venturi will nach starkem Qualifying in Santiago "an der Rennpace arbeiten"

Trotz starker Leistungen im Training und Qualifying reist das monegassische Team Venturi mit gemischten Gefühlen aus Santiago de Chile ab. Im Rennen fehlte es Edoardo Mortara und Felipe Massa an Geschwindigkeit, um um die Podiumsplätze mitzukämpfen. Beide wurden ...


von Svenja König

Formel E in der Schweiz vor dem Aus? Organisator Swiss E-Prix AG meldet Konkurs an

Die nächste Hiobsbotschaft aus der Schweiz: Nachdem der Swiss E-Prix für die aktuelle Saison nicht in den Rennkalender der Formel E aufgenommen wurde, hat das Bezirksgericht in Zürich entschieden, den in Zahlungsschwierigkeiten geratenen lokalen Promoter im Zuge eines Insolvenzverfahrens zu liquidieren. Eine Rückkehr ...


von Tobias Wirtz

Das e-Formel.de Fahrer-Rating zum Santiago E-Prix: Bestnoten für Günther

Mit einem Knall kehrte die Formel E am vergangenen Wochenende aus ihrer Weihnachtspause zurück. In einem mitreißenden Rennen wurde Maximilian Günther (BMW) zum jüngsten Rennsieger in der Geschichte der Elektroserie. Wie unsere Redaktion die Leistung des Oberstdorfers einschätzt ...


von Tobias Bluhm