Opel e-Rally Cup: 1. Rennen im August 2020

Opel und der ADAC haben die ersten Stationen des Rennkalenders für die erste Saison des ADAC Opel e-Rally Cup bekanntgegeben. Das Auftaktrennen der "Super Season" soll demnach im August 2020 im Saarland stattfinden. Bis Jahresende wird die Elektroserie drei weitere Rennwochenenden bestreiten. Vor dem Debütrennen haben die Teams an zwei offiziellen Testtagen die Möglichkeit, sich auf das Fahrzeug einzustimmen.

Beim ersten Testevent, dem sogenannten "e-Rally Experience Day" handelt es sich um einen reinen Testtag. Termin und Rennstrecke sind noch nicht bekannt. Beim zweiten Test im Rahmen der ADAC Rallye Oberehe am 8. August 2020, wird bereits erstmals unter Wettkampfbedingungen gefahren, um den Ernstfall zu simulieren.

Das erste offizielle Rennen findet am 21. August 2020 im Rahmen der ADAC Saarland-Pfalz Rallye statt.Die zweite Station im Rennkalender ist die ADAC Südbayern Rallye Ende September. Im Zuge der ADAC Rallye Deutschland, dem zwölften Lauf der Rallye-WM, werden die elektrischen Corsas zwei Events austragen. Bis Sommer 2021 will der Veranstalter sechs weitere Rennen auf die Beine stellen, um insgesamt zehn Läufe in der Auftaktsaison auszutragen.

Derzeit befinden sich zwei der elektrischen Corsa e-Rally im Entwicklungsprogramm im Test Center Dudenhofen. Dort werden Ausdauerversuche und Komponententests durchgeführt. Ab 15. Dezember können sich erste Kundenteams für die Serie einschreiben. Das Sportliche Reglement des e-Rally Cup orientiert sich am ADAC Opel Rally Cup, den die neue Elektroserie ab nächstem Jahr ersetzten wird.

 

Veranstaltungen des ADAC Opel e-Rally Cup 2020

 

Was? Wo? (im Rahmen von) Wann?
Testevent 1 e-Rally Experience Day (Ort noch nicht bekannt) noch nicht bekannt
Testevent 2 ADAC Rallye Oberehe 8. August 2020
Event 1 ADAC Saarland-Pfalz Rallye 21./22. August 2020
Event 2 ADAC Südbayern Rallye 21./22. September 2020
Event 3 ADAC Rallye Deutschland 15./16. Oktober 2020
Event 4 ADAC Rallye Deutschland 17./18. Oktober 2020

 

von Svenja König 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Di Grassi über Extreme E: "Eine großartige Marketing-Plattform"

In weniger als einem halben Jahr soll das erste Rennen der Formel-E-Schwesterserie Extreme E starten. Die Meisterschaft für Rallye-Buggys, die im vergangenen Jahr vom ehemaligen Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag gegründet wurde, bereitet sich in diesen Wochen auf die offiziellen ...


von Tobias Bluhm

Formel-E-Boss Reigle erklärt: Darum hat Tesla (noch) kein eigenes Motorsport-Team

Die Liste der Automobilhersteller in der Formel E ist lang: Neben Audi und BMW nehmen seit 2019 auch Mercedes und Porsche mit eigenen Werksteams an den Rennen der Elektroserie teil. Auch Nissan, DS Automobiles oder Jaguar beteiligen sich ...


von Tobias Bluhm

"Völlig unparteiisch" - Gen3-Batterie-Hersteller Williams ohne Bedenken wegen Jaguar-Partnerschaft

Williams Advanced Engineering (WAE), 2010 als Tochterfirma des Williams-Formel-1-Rennstalls gegründet, wird die Batterien für die dritte Fahrzeuggeneration der Formel E liefern. WAE nimmt diese Rolle damit nach vier Jahren erneut ein, nachdem man bereits bei der ersten Generation ...


von Tobias Wirtz