Paris ePrix "auch für Olympia 2024" relevant

Der jährliche Formel-E-Lauf in Paris könnte für die französische Hauptstadt auch auf lange Sicht wichtig werden. Das deutete Pierre Rabadan, sportlicher Berater der Bürgermeisterin Anne Hidalgo, bei einer Pressekonferenz am Mittwoch an. Besonders vor den geplanten Olympischen Spielen 2024 in Paris könnte die Elektroserie eine wichtige Rolle spielen.

"Speziell in Hinblick auf die Besuche des IOC wäre es wichtig für uns, wenn der Paris ePrix ein Erfolg wird", sagt Rabadan. Schließlich wäre es gute Werbung für die Stadt, wenn das Elektrorennen unter dem Eiffelturm bei den Parisern gut ankommt. Ob die Formel E auch während der Olympiade eine Rolle spielen könnte, sagte Rabadan nicht. Ein Olympia-Comeback des Motorsports ist vorerst nicht vorgesehen.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Pierre-Gasly-Preparation

GP2-Champ Pierre Gasly könnte Buemi in New York ersetzen

Der amtierende GP2-Champion Pierre Gasly scheint gute Chancen auf ein Cockpit bei Renault e.dams zu haben. Der Franzose aus dem Red-Bull-Juniorenprogramm soll laut Medienberichten den voraussichtlich verhinderten Sebastien Buemi in New York ersetzen. ...


von Tobias Bluhm

Podium-Konfetti-Formel-E-Berlin-Tempelhof-Heidfeld-Rosenqvist

24.000 Fans in Berlin - Veranstalter mit Zuschauerzahlen "absolut zufrieden"

Der Berlin ePrix am 10. und 11. Juni glich einem Volksfest für die Mobilität von morgen. Egal ob Audi, Jaguar oder Mercedes - zahlreiche Automobilhersteller präsentierten ihr Elektroportfolio und lockten die Menschenmassen an ...


von Timo Pape

Jose-Maria-Lopez-Virgin-Berlin-Tempelhof

DS Virgin Racing beim Berlin ePrix: 3 Zentimeter haben gefehlt

Die Fahrer von DS Virgin Racing, Jose Maria Lopez und Sam Bird, beendeten den ersten Lauf des ePrix von Berlin vor zwei Wochen in den Punkterängen. Im zweiten Rennen am Sonntag erntete das ...


von Timo Pape