Paris: Massa crasht im Formel-E-Shakedown

Aufregung im Shakedown zum Paris E-Prix: Venturi-Pilot Felipe Massa verlor in Kurve 13 die Kontrolle über seinen Formel-E-Boliden und rutschte mit blockierenden Reifen in die TecPro-Barriere. Da sein Fahrzeug dabei beschädigt wurde, entschied die Rennleitung, den Shakedown zwei Minuten vor Ablauf der 30 Minuten zu stoppen. Die Session wurde nach den Aufräumarbeiten nicht neu gestartet.

Massa konnte dem gestrandeten Fahrzeug unverletzt entkommen, musste aber hämischen Applaus der Zuschauer über sich ergehen lassen. Der Unfall geschah direkt vor unseren Augen. Timo hat die Bergung des beschädigten Venturis auf Video festgehalten.

Der Shakedown zum Paris E-Prix im Re-Live-Video

von Tobias Wirtz 

Zurück

Mercedes-Teamchef James im Exklusiv-Interview: Konkurrenz mit Audi & Co. "für den Sport nur förderlich"

Mit dem Einstieg der deutschen Formel-E-Teams von Mercedes und Porsche steht die elektrische FIA-Serie vor ihrer bisher wohl wichtigsten Saison. In der "am härtesten umkämpften Meisterschaft der Welt", wie die Formel E immer ...


von Erich Hirsch

Offiziell: Formel E fährt 2020 in Jakarta

Binnen weniger Monate ist aus dem Traum, die Formel E bereits in der Saison 2019/20 in die indonesische Hauptstadt Jakarta zu holen, Wirklichkeit geworden. Auf einer Pressekonferenz am Freitag präsentierte Alberto Longo, der ...


von Tobias Wirtz

Jamie Reigle im Portrait: Vom Superbowl zum Formel-E-Geschäftsführer

Los Angeles, 10. September 2017. Im ovalen Memorial Coliseum, dem Stadion des lokalen American-Football-Teams, fiebern bei Temperaturen von 30 Grad Celsius über 60.000 begeisterte Sportfans dem Saisonauftakt der heimischen "Rams" entgegen. Das Duell ...


von Tobias Bluhm