Paris: Shakedown ohne größere Zwischenfälle

Der Shakedown zum Paris ePrix verlief ohne größere Zwischenfälle. Zwischen 17:00 und 17:30 Uhr ließen die Formel-E-Teams am Freitag erstmals die Motoren an und drehten einige Runden um den Invalidendom. Bemerkenswert: Oliver Turvey blieb zwischenzeitlich auf der Strecke stehen, obwohl zuvor eine Komponente am Antriebsstrang seines NextEV ausgetauscht worden war (zur Strafe).

Für den einzigen Aufreger des Shakedowns sorgte ganz zu Beginn Safety-Car-Pilot Bruno Correia, der am Ende der Start- und Zielgeraden den Bremspunkt verpasste und seinen BMW i8 beinahe in die Streckenbegrenzung gesetzt hätte. Der Paris ePrix beginnt am Samstagmorgen um 8 Uhr mit dem 1. Freien Training. Alle Sessions des Tages verfolgt ihr wie gewohnt bei uns im Live-Ticker.

von Timo Pape 

Zurück

Postkarte aus Valencia: Die Paddock-Themen vom Formel-E-Freitag

Am Freitag hat der vierte und letzte Tag der offiziellen Formel-E-Vorsaison-Tests in Valencia stattgefunden. Unter anderem fand eine zweite Rennsimulation mit den neuen Regeln für Saison 6 statt (zum sportlichen Tagesbericht). e-Formel.de ...


von Tobias Wirtz

Formel E in Valencia: Buemi gewinnt 2. Proberennen, Günther beendet Testwoche als Schnellster

BMW-Pilot Maximilian Günther hat die offiziellen Vorsaison-Testfahrten der Formel E in Valencia mit einem neuen Streckenrekord beendet. Der deutsche Youngster lieferte am Freitagnachmittag eine Rundenzeit von 1:15.087 Minuten ab – der schnellste Umlauf ...


von Timo Pape

Formel-E-Test in Valencia: Wehrlein mit Bestzeit am Freitagvormittag, Mercedes sammelt Meilen

Der deutsche Mahindra-Pilot Pascal Wehrlein hat den finalen Tag der Formel-E-Vorsaison-Tests in Valencia mit einer Bestzeit in der Vormittagssession eröffnet. Nach insgesamt drei Stunden auf dem Circuit Ricardo Tormo setzte er eine Zeit ...


von Tobias Bluhm