Santiago: Die Quali-Gruppen im Überblick

Nur zwei Wochen nach dem Marrakesch E-Prix geht die Formel E an diesem Samstag in Santiago, der Hauptstadt von Chile, an den Start. Um 16 Uhr deutscher Zeit beginnt die Qualifikation, in der die Fahrer um die besten Plätze in der Startaufstellung kämpfen.

In insgesamt vier Gruppen treten zuerst zweimal fünf und danach zweimal sechs Fahrer gemeinsam auf der Strecke an, um möglichst die schnellste Rundenzeit zu fahren. Im Anschluss qualifizieren sich die sechs schnellsten Piloten für das Super-Pole-Shoot-out, in dem die ersten drei Startreihen erneut in einem Zeitfahren ermittelt werden. Die Positionen 7 bis 22 werden bereits nach dem regulären Gruppen-Qualifying eingefroren. Die Aufteilung der Fahrer in ihre Gruppen erfolgt nach dem aktuellen Zwischenstand in der Fahrerwertung, wodurch sich für Santiago die unten stehenden Gruppen ergeben.

Die Qualifikation wird leider erneut nicht im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Dennoch kannst du die gesamte Session in unserem beliebten Formel-E-Live-Ticker verfolgen. Der Santiago E-Prix 2019 startet im Anschluss an die Qualifikation um 20 Uhr deutscher Zeit.

von Tobias Wirtz 

Zurück

Bis zu 1,6 Mio: Steigende Fahrer-Gehälter beunruhigen Formel-E-Teams & -Hersteller

Die Fahrergehälter in der Formel E sind in den vergangenen beiden Jahren erheblich gestiegen. Nach Informationen von 'e-racing365' sollen die Topfahrer der Elektrorennserie mittlerweile zwischen einer und 1,6 Millionen Euro pro Jahr verdienen ...


von Timo Pape

Team-für-Team-Analyse zur Saisonhalbzeit: Formel E so spannend wie nie

In den ersten sieben Rennen in der Formel-E-Saison 2018/19 feierte die elektrische Rennserie sieben verschiedene Fahrer aus sieben Teams auf dem obersten Treppchen des Podiums. Jedes Rennen hatte zudem einen neuen Pole-Sitter und Fahrer, der ...


von Tobias Bluhm

Agag über Tesla in der Formel E: "Elon Musk denkt nicht darüber nach, Rennsport zu betreiben"

Seit der ersten Stunde der Formel E fordern Fans, dass Tesla mit einem eigenen Team in die vollelektrische Formelserie einsteigt. Schließlich ist das Unternehmen von Elon Musk nach wie vor für viele Menschen die erste Assoziation, wenn es ...


von Timo Pape