Sanya: Buemi startet aus der Box

Schlechte Nachrichten für Sebastien Buemi: Der Schweizer, der sich nach der Bestzeit im Qualifying und dem Fahrfehler in der Super-Pole für den fünften Startplatz qualifiziert hatte, wurde nachträglich disqualifiziert. Bei der technischen Abnahme wurde anschließend festgestellt, dass das Bremssystem nicht den Regeln (Paragraph 12.1 des technischen Reglements) entsprach.

Damit jedoch nicht genug der schlechten Nachrichten: Während die anderen Fahrzeuge in der Startaufstellung standen, wurde am Nissan noch gearbeitet. Damit muss Buemi aus der Boxengasse dem Feld hinterherfahren, sein Startplatz bleibt leer. Die Hoffnungen auf eine gute Position oder gar den ersten Saisonsieg des zwölffachen E-Prix-Siegers sind damit wohl dahin.

Neben Buemi startet auch Gary Paffett nach einem technischen Problem aus der Boxengasse. Das Rennen startet um 8:04 Uhr deutscher Zeit.

von Tobias Wirtz 

Zurück

Offiziell: Formel E fährt 2020 in Jakarta

Binnen weniger Monate ist aus dem Traum, die Formel E bereits in der Saison 2019/20 in die indonesische Hauptstadt Jakarta zu holen, Wirklichkeit geworden. Auf einer Pressekonferenz am Freitag präsentierte Alberto Longo, der ...


von Tobias Wirtz

Jamie Reigle im Portrait: Vom Superbowl zum Formel-E-Geschäftsführer

Los Angeles, 10. September 2017. Im ovalen Memorial Coliseum, dem Stadion des lokalen American-Football-Teams, fiebern bei Temperaturen von 30 Grad Celsius über 60.000 begeisterte Sportfans dem Saisonauftakt der heimischen "Rams" entgegen. Das Duell ...


von Tobias Bluhm

Toto Wolff: Lewis Hamilton wäre "durchaus offen" für Zukunft in Formel E

Spätestens seitdem Lewis Hamilton im Oktober 2018 seinen inzwischen fünften Weltmeister-Titel in der Formel 1 einfahren konnte, zählt der Brite zu den besten Rennfahrern seiner Generation. Hamilton sorgt sich zeitgleich jedoch auch wie ...


von Tobias Bluhm