Sanya E-Prix: FANBOOST-Voting eröffnet

Wenige Tage von dem Sanya E-Prix hat die Formel E am Montagabend das FANBOOST-Voting eröffnet. Ab sofort kannst du entweder via FANBOOST-Website oder den Kurznachrichtendienst Twitter für deinen Lieblingsfahrer abstimmen, um ihm im Rennen einen zusätzlichen Boost von 100 kJ Energie zu bescheren. Mit dieser Power kann er seine Leistung unabhängig vom neuen Attack-Mode (225 kW) abermals steigern. Der Energie-Output kann dann zwischen 240 kW und der Maximalleistung von 250 kW liegen - je nachdem, ob der Fahrer lieber einen kurzen kräftigen Schub benötigt oder einen längeren Spurt.

Neu ab Saison 5: Fortan erhalten gleich fünf Fahrer pro Rennen einen FANBOOST. Der Zusatzschub von bis zu 25 kW stand in den ersten vier Jahren der Elektroserie ausschließlich jenen drei Piloten zur Verfügung, die beim Online-Voting die meisten Stimmen abgestaubt hatten. Der FANBOOST kann erst in der zweiten Hälfte des Rennens, also nach Minute 22, eingesetzt werden. Angezeigt wird die Aktivierung durch violett-aufleuchtende LEDs am neuen Halo-System über dem Cockpit.

von Timo Pape 

Zurück

FIA bestätigt signifikanten Leistungsanstieg & neue Regeln für 3. Formel-E-Generation

Der Weltmotorsportrat des Automobilverbandes FIA hat bei seinem letzten Treffen die Weichen für die dritte Formel-E-Generation gestellt: Die Fahrzeuge erhalten ab Saison 9 mehr Leistung und eine höhere Energierückgewinnung (Rekuperation). Um die Kosten im Griff zu halten, wird ...


von Tobias Wirtz

Offiziell: Nio 333 verpflichtet Daniel Abt für Formel-E-Saisonfinale in Berlin

Am Montag haben wir bereits gemunkelt, nun ist es offiziell: Daniel Abt kehrt bereits zum Saisonfinale Anfang August in die Formel E zurück. Das chinesische Team Nio 333 bestätigte am Mittwochmittag, den eigentlichen Stammfahrer Ma Qing Hua bei ...


von Timo Pape

Gen3: Williams & Spark entwickeln Batterie & Chassis, Hankook überrascht als neuer Formel-E-Reifenausrüster

Williams Advanced Engineering wird den Einheitsakku für die künftige Formel-E-Generation entwickeln. Das gab das britische Unternehmen am frühen Mittwochmorgen bekannt. Für das Chassis wird weiterhin Spark Racing Technology verantwortlich zeichnen.


von Timo Pape